Skip to navigation Skip to main content
Aprica
© Pixabay
  • Ruhiges Feriendorf nahe einem Bergpass und Naturpark
  • Familienfreundlicher Ort mit vielen Outdoor-Aktivitäten
  • In der Nähe mehrerer Naturparks gelegen
  • Sowohl zum Mountainbiken als auch Rennradfahren ideal

Aprica ist ein kleiner Ferienort mit rund 1.600 Einwohnern im Norden Italiens. Das Dorf, das Winter wie auch Sommer zu einem Bergurlaub einlädt, befindet sich am historischen Aprica-Pass, der das Valtellina und das Valcamonica miteinander verbindet und in der Geschichte eine wichtige Rolle für Pilger, Soldaten und Händler spielte, die vom Bernina-Pass zur Poebene reisen wollten.

Aprica besitzt kein belebtes Zentrum, sondern punktet durch seine ruhige Lage in einer grünen Talsenke, inmitten des Parco delle Orobie Valtellinesi. Dank der Nähe zu den Bergen taucht man bei einem Urlaub in Aprica sofort tief in die Natur ein. Aprica verfügt auch über einige luxuriöse Unterkünfte, was der traditionellen Atmosphäre, die hier noch vorherrscht, aber keinen Abbruch tut. Durch das Dorf fließen mehrere Bäche, in denen man angeln kann, es gibt eine Kletterhalle für Familienaktivitäten und man kann Tennis und Golf spielen.

Aktivitäten rund um Aprica

In den Sommermonaten findet man rund um Aprica eine schier endlose Auswahl an Trekking- und Fahrradrouten. Speziell für Rennradfahrer ist Aprica eine beliebte Destination, denn der Aprica-Pass ist einer der meistbefahrenen Alpenpässe. Dabei nicht zu vergessen sind natürlich auch der nahe gelegene Mortirolo-Pass und der Santa Cristina-Pass. Mountainbiker können sich auf den zahlreichen Trails des Parco delle Orobie Valtellinesi vergnügen. Außerdem gibt es einen speziellen Park, den Bike Circus, in dem sich Mountainbiker austoben können. Empfehlenswert ist der Gembro Trail (B.349), eine Strecke für die ganze Familie. Auch ein Ausflug an den Comer See ist von Aprica aus leicht möglich.

Osservatorio Eco-Faunistico Alpino di Aprica

Bei einem Sommerurlaub in Aprica ist ein Besuch des Osservatorio Eco-Faunistico Alpino di Aprica, dem Wildtierreservat der Region, Pflicht. Das Observatorium befindet sich im Parco delle Orobie Valtellinesi und kann am besten mittels einer Führung besichtigt werden. Dabei trifft man auf zahlreiche Tiere, darunter Gämsen, Steinböcke, Raubvögel, Hirsche und sogar auf zwei Braunbären, die aus einem illegalen Wanderzirkus sowie einer Bärenfarm gerettet wurden.

Das Naturschutzgebiet Pian di Gembro

Ein weiteres Ausflugsziel ist das Naturschutzgebiet Pian di Gembro. Es ist eines der sieben Naturschutzgebiete im Valtellina und schützt ein Torfmoor eiszeitlichen Ursprungs, in welchem zahlreiche interessante Pflanzen entdeckt werden können – am besten im Zuge eines Themenspazierganges durch das Reservat.

Wetter in Aprica

Heute

Strahlend sonniges Wetter

Strahlend sonniges Wetter
13 / 25

Frostgrenze

4234 Meter

Regen

0 mm

Morgen

Schauer mit Regen, aber manchmal auch Sonne

Schauer mit Regen, aber manchmal auch Sonne
14 / 25

Frostgrenze

4140 Meter

Regen

1 mm
Touristische Informationen für Aprica
Name Aprica Tourism
Telefon 746113
Entfernungen zu Aprica
von München aus ca. Kilometer
Flughafen ca. km mit Busverbindung
Bahnhof ca. km mit Busverbindung
Von der Autobahn
Shopping
Anzahl der Souvenirläden
Anzahl der Sportgeschäfte
Bank
Postamt
Öffentliches WIFI
Anzahl der Modegeschäfte
Anzahl der anderen Geschäfte
Geldautomat
Internetcafé
Supermärkte 4
Aprica für die Kinder
Kinderbetreuung
Anzahl der Stunden für die Kinderbetreuung
Preis ohne Mittagessen
Badesee
Sommerrodelbahn
Minigolfplatz
Abenteuerpark
Kinderbetreuung ab
Preis mit Mittagessen
Freibad
Durchschnittliche Temperatur des Badesees
Reitmöglichkeiten
Skatepark