Urlaub Sulden (Italien)

Das ideale Reiseziel für Naturliebhaber

  • Am höchsten Berg von Südtirol gelegen
  • Direkt im Nationalpark Stilfserjoch
  • Zahlreiche Wandermöglichkeiten direkt vor der Tür

Sulden am Ortler liegt auf einer Höhe von 1906 Metern in der italienischen Region Südtirol. Neben deutsch wird hier italienisch gesprochen und die Italiener nennen Sulden am Ortler schlicht Solda. Da der Ort eher klein ist, eignet er sich ideal, für Erholungssuchende und Naturliebhaber. In der näheren Umgebung bieten sich Aktivitäten wie Wandern, Mountainbiken und Klettern an.

Sulden am Ortler befindet sich inmitten des Nationalpark Stilfserjoch und wird umringt durch die Berge der Ortler Alpen. Der Höhepunkt, im wahrsten Sinne des Wortes, ist hier der Ortler, der mit seinen 3905 Metern der höchste Berg von Südtirol ist. Am Fuße des Berges befindet sich der Ort mit 13 weiteren 3000ern in der sichtbaren Umgebung, z.B. die 3850 m hohe Königsspitze oder die 3325 m hohe Hintere Schöntaufspitze. Die Landschaft ist unberührt, bergig, voll grünem Wald und Almen voller Alpenblumen.

Kapelle in Sulden am Ortler
Eine kleine Kapelle im Dorf (Foto: © IDM Alto Adige/Alex Filz)

Wandern in Sulden am Ortler

Rundum Sulden am Orter liegen 25 gut markierte Wanderwege verschiedener Niveaus. Wanderer finden hier anspruchsvolle Strecken, aber auch einige ruhigere Varianten. Für Familien stehen auch einige schöne Themenwanderungen zur Verfügung. Eine Empfehlung ist es auch, eine Wanderung zu einer Berghütte zu machen. Unterwegs bieten die Landschaft und die besondere Natur unvergleichliche Aussichten und auf der Hütte können Wanderer die örtlichen Spezialitäten genießen. Tipps zum Wandern in Sulden am Ortler sind:

- - Die Hintergrathütte: diese steinerne Berghütte wurde zwischen 1920 und 1922 gebaut und ist eine wichtige Zwischenstation bei der Besteigung des Ortlers. Sie liegt auf einer Höhe von 2.661 Metern und bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten. Wanderer können von der Bergstation des Langensteins (leichtes Niveau: 2,9 Kilometer) oder ab der Mittelstation der Seilbahn Sulden (mittleres Niveau: 4,7 Kilometer) gehen.
- Die Düsseldorfhütte: auf einer Höhe von 2.721 Metern liegt diese Berghütte. Sie wurde gebaut im Jahr 1892 und bietet nicht nur Möglichkeiten für ein Mittagessen, sondern auch für Übernachtungen. Wanderer gehen ab dem Dorf über die Route 5 zur Düsseldorfhütte. Dabei werden 815 Höhenmeter überwunden und die Tour dauert rund 2,5 Stunden. Die Route ist mittelschwer und ist gut präpariert.

Hütte Sulden am Ortler
Eine schöne Wanderung zu einer der Berghütten (Foto: © IDM Alto Adige/Alex Filz)

Bergbahnen im Sommer

Die Berge rundum Sulden sind in der Sommersaison nicht nur zu Fuß, sondern auch mit Bergliften zu erkunden. Die Seilbahn Sulden ist während der gesamten Sommersaison von 08.30 bis 12.45 und von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Am Samstag fährt die Gondel auch um 7 Uhr morgens einmal nach oben. Zudem können Wanderer zwei Sessellifte nutzen, nämlich Kanzel und Langenstein. Beide sind täglich geöffnet von 08.30 bis 12.20 und von 13.30 bis 17.00 Uhr. Von Mitte Juli bis Ende August sind beide Sessellifte bis 17.50 Uhr geöffnet.

Der Stelviopass und das Stilfserjoch

Nicht weit von Sulden am Ortler befindet sich einer der Höhepunkte der Region. Der Stelviopass, auch Passo dello Stelvio genannt, ist regelmäßig Teil der Giro d’Italia. Dabei ist eine heftige Steigung mit mehr als 48 engen Kurven zu überwinden. Der Pass erreicht eine maximale Höhe von 2.758 Meter und ist einer der höchsten Bergpässe der Alpen. Einige Radrennfahrer nutzen ihren Urlaub für diese Herausforderung, aber die Strecke kann auch mit dem Auto oder dem Motorrad befahren werden. Die Route ist prächtig und bietet wunderschöne Aussichten. Unweit vom Stelviopass liegt der Stilfserjoch Gletscher. Durch die großen Mengen an Schnee im Winter ist das Skigebiet allein im Sommer geöffnet. Neben 30 Skipistenkilometern und einem Snowpark gibt es noch drei Langlaufloipen. Auf einer Höhe von 3.400 Metern ist das eine ganz besondere Erfahrung.

Natur bei Sulden am Ortler
Die Natur ist wunderschön (Foto: © IDM Alto Adige/Alex Filz)

Tipps für einen Urlaub in Sulden am Ortler

- Der weltberühmte Bergsteiger Reinhold Messner ist ein großer Fan von Sulden am Ortler. Im Jahr 1985 brachte er einen tibetanischen Yak in das Dorf. Diese Rinderart kommt ursprünglich aus Südostasien. Jedes Jahr können Gäste beobachten, wie die mächtigen Tiere im Juni vom Tal auf die Berge getrieben werden. Auch hat er ein eigenes Restaurant (Yak & Yeti) und in der Nähe befindet sich auch das MMM Ortles Museum. In diesem Museum wird sein Leben dargestellt und Besucher erfahren mehr über das Klettern und Eisklettern. Sowohl das Restaurant als auch das Museum lohnen sich auf jeden Fall für einen Ausflug.
- In den nahegelegenen Tälern gibt es eine Anzahl Campingplätze, so etwa Camping Trafoi oder Camping Kiefenbach.
- Hinsichtlich der Unterkünfte gibt es die Auswahl zwischen traditionellen Hotels mit Holzbalkonen mit Blumenkästen und Ferienwohnungen.

Eine kostenlose Broschüre anfordernEine Unterkunft anfragen beim Tourismusverband

Allgemeine Informationen

Anzahl Einwohner 370
Autofreies Zentrum Nein
Entfernung von München -1 km
Höhenlage Ort 1900m
Anzahl Touristenbetten 2050

Ausgehen & Freizeit

Anzahl Restaurants 18 Anzahl Diskotheken 4
Anzahl Bars 26 Gibt es ein Casino? Nein
Anzahl Kinos - Gibt es ein Theater? Nein
Gibt es einen Konzertsaal? Nein Gibt es Heißluftballonfahrten? Nein

Geschäfte

Anzahl Souvenirgeschäfte 1 Anzahl Modegeschäfte 2
Anzahl Sportgeschäfte 3 Anzahl übrige Geschäfte 6
Gibt es eine Bank? Ja Gibt es einen Geldautomaten? Ja
Gibt es eine Poststelle? Ja Gibt es ein Internetcafé? Ja
Gibt es öffentliches WLAN? Nein Anzahl Supermärkte 3

Wellness & Sport

Gibt es ein Wellnesscenter? Ja Gibt es ein Fitnessstudio? Nein
Gibt es ein Solarium? Nein Gibt es ein Volleyballfeld? Nein
Gibt es Thermalbäder? Nein Gibt es einen Tennisplatz? Ja
Werden Massagen angeboten? Ja Wird Paragliden angeboten? Nein
Anzahl Freibäder 2 Gibt es ein Basketballfeld? Nein
Gibt es eine öffentliche Sauna? Ja

12. Februar 2021 von: Maria in Alpinismus | 0 Kommentare

Wanderberge: 12 Dreitausender für leichte Gipfelwanderungen

In den Alpen gibt es viele Dreitausender, die man besteigen kann, ohne klettern zu müssen. Vielleicht besitzt du eine (heimliche) Liste mit schönen Wandertouren oder Wanderzielen? Steht auf dieser Bucket-Liste auch eine Gipfeltour drauf? Diese sin...Mehr lesen ›

Urlaub in den Bergen

Wetter in Sulden

Heute Morgen Übermorgen
-1° -1°11° 13°

Standort