Gotthardpass

slide
slide
slide
slide
slide
slide
  • Eine prächtige Route durch die Berge
  • Fantastisch mit dem Motorrad
  • Mehrere Aussichtspunkte auf dem Weg
 

Der Gotthardpass, auch Sankt-Gotthard oder Passo del San Gottardo genannt, verbindet die Schweizer Orte Andermatt und Airolo. Der Pass ist ungefähr 26 Kilometer lang, erreicht eine Maximalhöhe von 2.106 Meter und ist Teil der knapp 100 Kilometer langen Gotthardstraße. Der Gotthardpass befindet sich am gleichnamigen Bergmassiv und ist nach dem Heiligen St. Gotthard von Bayern benannt. Im Winter ist der Pass geschlossen und stattdessen wird der Gotthardtunnel genutzt.

Schon seit Jahrhunderten ist der Gotthardpass eine wichtige Nord-Süd-Verbindung, obwohl die Bedeutung mit der Eröffnung des Gotthardtunnels im Jahr 1882 abgenommen hat. Trotzdem ist die Verbindung nach wie vor wichtig. Jährlich kommen Tausende Touristen, um von der Schweiz nach Italien oder von Italien in die Schweiz zu reisen, was oft für lange Staus im Tunnel sorgt. Zwar dauert die Fahrt über den Pass länger als durch den Tunnel, aber man steht nicht im Stau.

Der Gotthardpass: eine malerische Route

Die Route über den Gotthardpass ist einmalig, denn unterwegs bietet sich eine fantastische Aussicht auf die Schweizer Gipfel. Gleich von zwei Kantonen besteht ein Zugang zum Gotthardpass. Dieser wird auch ausgeschildert. Wer ein Navi benutzt, sollte besonders aufpassen, dass die Route über den Pass gewählt wird, da meist die Strecke durch den Tunnel vorgeschlagen wird. Ab dem Kanton Uri ist der Zugang ab Göschenen oder Wassen möglich und im Kanton Tessin ab Airolo und Quinto.

(Foto's: © Switzerland Tourism - Ivo Scholz, Andre Meier, Markus Buehler und Heinz Schwab)

Kontakt

Passo del St. Gottardo
Andermatt & Airolo

Eintrittspreise

Preis Erwachsener

Öffnungszeiten

Montag 24h
Dienstag 24h
Mittwoch 24h
Donnerstag 24h
Freitag 24h
Samstag 24h
Sonntag 24h
Der Gotthardpass ist von Oktober/November bis Mai geschlossen. Der Tunnel ist jedoch geöffnet.
Letzte Bewertungen
Eine Bewertung schreiben
 

Übersicht Sehenswürdigkeiten

name

Der 1. Kärtner Erlebnispark befindet sich am Pressegger See in der Nähe von Hermagor in Kärnten. Dieser schöne Vergnügungspark ist ein großer Spielplatz. Die Kinder können hier herumlaufen und nach Herzenslust spielen. Wenn Sie ein Ticket für den 1. Kärtner Erlebnispark kaufen, erhalten Sie nicht nur Zugang zum Freizeitpark, sondern auch zum Strand und zu den Tennisplätzen.Mehr lesen ›

name

Die Adlerbühne ist eine beeindruckende Raubvogelshow auf einer Höhe von ungefähr 2.000 Metern auf dem Ahorn in Mayrhofen. Durch die Lage gehört die Adlerbühne Ahorn zu den höchstgelegenen Raubvogelshows Europas. Die Vorstellung dauert ungefähr eine Stunde und fasst jedes Mal ungefähr 800 Besucher. Während der Show werden beeindruckende Sturzflüge und Tricks mit Bussards, Falken und Eulen gezeigt.Mehr lesen ›

name

Aguntum ist eine antike Römerstadt in Osttirol, in der Nähe von Dölsach und etwa 5 km von der Stadt Lienz entfernt. Im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. wurde Aguntum unter der Führung von Kaiser Claudius zu einer wichtigen und wohlhabenden Stadt in der römischen Provinz Noricum. Allerdings hat die Stadt keine lange Blüte gehabt. Nach dem Fall des Reiches war Aguntum mehrere Jahrhunderte bewohnt, wurde aber bald vollständig aufgegeben. Den Untersuchungen zufolge waren die Ruinen der Stadt bis ins 16. Jahrhundert sichtbar, bevor sie vollständig unter der Erde verschwanden.Mehr lesen ›

Urlaub in den Bergen