Rodeln in Wildschönau: Auf Schlitten nach Thierbach in Tirol

Rodeln in Wildschönau: Auf Schlitten nach Thierbach in Tirol

8. Dezember 2017

von: Henning in Regionen

Schlitten schultern in Tirol! Von Auffach in den roten Gondeln der neuen Schatzbergbahn geht es zur Bergstation im österreichischen Alpbachtal Wildschönau. Eine fünf Kilometer lange, versteckte Schlittenroute führt ins idyllische Thierbach. Ein kleines Dörfchen, das für viele die schönste Sackgasse der Welt ist. Die Rodelstrecke von der Schatzbergbahn Bergstation nach Thierbach ist unter den zahlreichen Rodelbahnen in der Wildschönau die Wildromantischste. Ob Wanderer, Skifahrer oder ganz einfach Naturliebhaber, schlitten ist für alle Naturliebhaber ein Erlebnis. IndenBergen hat alles Wissenswertes über die Schlittenfahrt nach Thalbach zusammengestellt.

Wildschönau - Schlittenfahren für Romantiker und Genießer

Versteckt liegt es da und will sanft erobert werden. Thierbach, das kleinste Kirchdorf in der Wildschönau, besteht aus der Pfarrkirche, einigen alten Bauernhöfen, knapp 160 Einwohnern, etwa doppelt so vielen Kühen und der Volkschule mit nur einer Klasse. Hier wo sich also Fuchs und Hase gute Nacht sagen, herrscht eine einmalige Ruhe, zugleich aber eine ausgeprägte Gastfreundschaft. Eine präparierte Piste für Skifahrer führt nicht in diese Idylle. Wer sich aber nach der Schlittenfahrt, die selbst guten Lenkern alles abfordert und manch Abkühlung im Schnee beschert, beim Glühwein oder Jägertee aufwärmen will, der muss nicht lange suchen und kann gleich zwischen zwei urigen Gasthöfen wählen: Dem Sollererwirt und dem Alpengasthof Gradlspitzl.

Mann mit Schlitten
Schmetterling machen gehört im Schnee einfach dazu. © Kunz PR

Thierbach: Urig einkehren in der Speckbacherstube oder beim Gradlspitz

Ein Tiroler Dorf könnte kaum idyllischer sein als das winterlich verschneite Thierbach. In der historischen „Speckbacher Stube“, einer weitgehend im Originalzustand erhaltenen Stube im beinahe 350 Jahre alten Traditionsgasthof Sollererwirt, blies einst der Tiroler Freiheitskämpfer Josef Speckbacher zum Freiheitskampf mit Andreas Hofer gegen Napoleon und die Bayern. Hier waren schon Prominente wie Prinz Edward, Thomas Gottschalk und Hansi Hinterseer zu Gast. Die Küche legt Wert auf Genuss aus der Region. Für hungrige Schlittenfahrer wird aber auch im Alpengasthof Gradlspitz viel geboten, wie das köstliche Speckbrot, die berühmten Käsespätzle, der Grillteller nach Art des Hauses oder der berühmte „Krautinger“ Schnaps aus Stoppelrüben.

Praktische Informationen zu dieser Wanderung

  • Start: Auffach, Schatzbergbahn Bergstation (Wildschönau, Tirol)
  • Länge: 5,2 km | Dauer: 2 Stunden | Höhenmeter: 650 m abwärts (Aufstiegshilfe Schatzbergbahn)
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Beste Jahreszeit:Dezember-März
  • Gut zu wissen: Rückfahrt von Thierbach zur Talstation Schatzbergbahn mit der „Bummelbahn“ ab 16:15, verkehrt täglich von 24.12.2017 - 02.04.2018, weitere Infos bei Wildschönau Tourismus.
  • Ausrüstung:Rodelverleih bei Ski Auffach, Schatzbergbahn Talstation
  • Einkehrmöglichkeiten: Sollererwirt (So ab 15 Uhr und Mo Ruhetag), Gradlspitz (Di Ruhetag)
  • Tipp: Wer sich das erste Mal auf diese Schlittenroute begibt, nimmt einen Guide oder lädt die GPX-Daten auf der Wildschönau Homepage runter.


  • Praktische Informationen zur Region

    Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau bietet etwa 20 Autominuten von Wörgl entfernt 109 Pistenkilometer, 25 urige Skihütten und vier unverwechselbare Rodelabenteuer. Eine Schatzinsel für Rodler ist insbesondere der Schatzberg bei Auffach. Neben der hier vorgestellten 5 km Rodelstrecke nach Thierbach ab Bergstation Schatzbergbahn gibt es auch noch die „Rodelbahn Koglmoos“ ab der Mittelstation Schatzbergbahn, die mit Gütesiegel ausgezeichnet, ebenfalls 5 km lang und für Familien geeignet ist. Dienstags und donnerstags wird hier zum Nachtrodeln mit Bummelzugtransfer geladen. Beliebt ist auch die Nachtrodelbahn Roggenboden, mittwochs & donnerstags geöffnet. Die Rodelbahn Lanerköpfl in Niederau (6 km) richtet sich an Sportliche. Sie ist mit 14 Prozent Gefälle streckenweise anspruchsvoll und verspricht eine rasante Rodelfahrt.

    Urlaub in den Bergen