Wandern im sonnigen Tessin: Von luftigen Höhen zu Palmen am See

Wandern im sonnigen Tessin: Von luftigen Höhen zu Palmen am See

14 Juli 2019

von: Sarah in Reisetipps

Selbst für jemanden, der noch nie in der Schweiz gewesen ist, für den ist das Tessin trotzdem ein Begriff, denn diese Region steht für Sonnenschein, warme Temperaturen und wunderschöne Landschaften. Für Wanderer ist das Tessin gleichzusetzen mit einem traumhaften Wanderurlaub, denn hier geht es buchstäblich von luftigen Höhen zu Palmen am See. IndenBergen stellt die zahlreichen Wandermöglichkeiten vor, die sich Bergfreunden im Tessin in der Schweiz bieten.

Naturparadies mit rund 4.000 Kilometern Wanderwegen

Das Tessin ist die Region der Abwechslungen in der Schweiz. So können sich Wanderer entscheiden, ob sie Höhenluft schnuppern möchten oder lieber die frische Sommerbrise am See genießen möchten. Aber auch für Fans von weniger ausgetretenen Pfaden und versteckten Orten gibt es im Tessin reichlich zu entdecken – entweder zu Fuß oder per Bus und Bahn. 

(Foto: © Schweiz Tourismus)

Etappe 1: Monte Comino (Lama-Trekking) – Costa – Intragna

Wandern ist großartig und wenn dann auch noch ein flauschiges Lama dazu kommt, kann es eigentlich gar nicht mehr besser werden. Die Tour startet am Monte di Comino mit wunderschöner Panoramasicht. Weiter geht es dann durch dichte Buchen- und Kastanienwälder und vorbei an kleinen Bergsiedlungen mit alten Häusern bis zum Zielort Intragna.

Details:  Dauer: 2,5 Stunden, Länge: 7,73 km, Höhenmeter: 1251 hm, 362 tm, Schwierigkeit: leicht

(Foto: © Schweiz Tourismus)

Etappe 2: San Salvatore – Carona – Morcote zwischen Natur und Kultur

Wanderer fahren von Lugano-Paradiso mit der Standseilbahn auf den 912 Meter hohen Gipfel. Von dort, im Speziellen vom Dach der Kirche und von der Aussichtsterrasse, bietet sich ein unvergleichlicher Ausblick, bevor es ins Künstlerdorf Carona geht. Dort ist ein Besuch des Gartens Parco San Grato zu empfehlen, mit einer weitläufigen und artenreichen Sammlung an Azaleen, Rhododendren, Koniferen und Nadelbäumen. Weiter geht es über Treppen hinunter an den See nach Morcote und dann per Schiff oder Bus zurück nach Lugano.

Details: Dauer: 3,5 Stunden, Länge: 9,81 km, Höhenunterschied: 886 hm, 272 tm, Schwierigkeit: mittel

(Foto: © Schweiz Tourismus)

Etappe 3: Monte Generoso – auf den Spuren der Kühlschränke aus Stein

Der wohl bekannteste und beliebteste Berg im Tessin ist der Monte Generoso, nicht zuletzt wegen einer fantastischen Aussicht über die Seenlandschaft, die Stadt Lugano, die Po-Ebene und die Berge vom Apennin bis zum Gotthardmassiv und der Berninagruppe. Diese Wanderung beginnt an der ‚Steinblume‘ von Mario Botta und zeigt Wanderern zehn Nevèren, steinerne Kühlschränke. Wie genau das funktionierte, erleben Wanderer während der Tour. Entlang des Ostkamms führt die Tour zur Alpe di Nadigh und über die Alpe di Genor, bevor die Wanderung an der Zwischenstation Bellavista der Monte Generoso Bahn endet.

Details: Dauer: 2 Stunden, Länge: 5 km, Höhenunterschied: 300 hm, 300 tm, Schwierigkeit: leicht

Gewinne eine Wanderreise und entdecke die magische Bergwelt in der Schweiz (Foto: © Schweiz Tourismus)

Gewinnspiel

Wusstest du, dass es in der Schweiz über 65’000 Kilometer markierte Wanderwege gibt? So lässt sich so gut wie jeder Flecken Natur zu Fuß entdecken. Ob imposante Berggipfel, tiefgrüne Wälder, malerische Seen oder rauschende Wasserfälle – Du wirst staunen, wie abwechslungsreich das Wanderparadies Schweiz ist. Vom 24. - 28. Juni 2019 waren sechs Blogger in der Schweiz auf Wandertour unterwegs und du konntest sie dabei live mitverfolgen. Jetzt kannst du noch bis zum 31. Juli dein Schweiz-Wissen testen und dabei eine Wanderreise in die Schweiz und weitere tolle Preise gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel >