Wandern im Pfälzerwald: 3 Fernwanderwege im größten Waldgebiet Deutschlands

 © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz 
Wandern im Pfälzerwald: 3 Fernwanderwege im größten Waldgebiet Deutschlands

19 Mai 2020

von: Kathrin in Wandern

Im Südwesten vom Bundesland Rheinland-Pfalz erstreckt sich das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands: Der Pfälzerwald. Die Mittelgebirgsregion ist von einem vielfältigen Mischwald, tief eingeschnittenen Tälern sowie einzigartigen Felsformationen aus Buntsandstein geprägt. Spektakuläre Fernsichten über das Rebenmeer der Rheinebene, historische Burgruinen sowie urige Waldhütten laden Wanderer zum Entdecken ein. IndenBergen stellt die drei vom Deutschen Wanderverband mit dem Zertifikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichneten Pfälzer Fernwanderwege vor.

Pfälzer Weinsteig

Mit rund 172 km und 5.600 Höhenmetern gilt der Pfälzer Weinsteig als der anspruchsvollste Fernwanderweg der Pfalz. Der Wanderweg startet in Bockenheim bei Grünstadt und endet am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach wenige Kilometer vor der französischen Grenze. Dabei schlängelt sich der Weg abwechselnd durch den Pfälzerwald und die Weinberge der Deutschen Weinstraße. Urige Weindörfer, historische Burgen, mediterrane Vegetation und die Kalmit, der höchste Berg des Pfälzerwalds mit einem Fernblick bis zum Schwarzwald, gehören zu den Höhepunkten dieser Wanderroute. 

  • Start: Bockenheim bei Grünstadt
  • Länge: 172 km | Dauer: 11 Etappen | Höhenmeter: 5.600 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gut zu wissen: Der Wanderweg überrascht zu jeder Jahreszeit. Nicht verpassen sollte man die Mandelblüte im Frühling sowie die bunt gefärbten Weinberge im Herbst.
Der Pfälzer Weinsteig führt entlang uriger Weindörfer durch den Pfälzerwald und die Weinberge der Rheinebene.
Wanderer auf dem Pfälzer Weinsteig bei Leinsweiler (Foto: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz)

Pfälzer Waldpfad

Auf rund 143 km führt der Pfälzer Waldpfad entlang kristallklarer Bäche, alter Burgruinen und stiller Täler durch den Naturpark Pfälzerwald bis hin zum Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Die Kombination von Wald und Wein ist perfekt für jeden Genusswanderer. Unterwegs sorgen eindrucksvolle Felsformationen aus Buntsandstein sowie atemberaubende Aussichten für Abwechslung. 

  • Start: Kaiserslautern
  • Länge: 143 km | Dauer: 9 Etappen | Höhenmeter: 3.200 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gut zu wissen: Die Route beginnt am ICE-Bahnhof Kaiserslautern und ist damit gut mit Bus und Bahn zu erreichen. An die Hauptroute schließen viele Zuwege an, sodass auch alternative Etappenzielorte gewählt werden können.
Wanderer	 auf dem Pfälzer Waldpfad pausieren am Pavillion in der Karlstalschlucht
Pausieren am Pavillion in der Karlstalschlucht (Foto: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz)

Pfälzer Höhenweg

Der Pfälzer Höhenweg mit rund 114 km nimmt seine Wanderer mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch das Nordpfälzer Bergland. Wälder, Wiesen und ursprüngliche Dörfer wechseln stetig miteinander ab. Von den offenen Höhenzügen der Bergrücken bieten sich weite Ausblicke über das Donnersberg-Massiv.

  • Start: Winnweiler im Donnersbergkreis
  • Länge: 114 km | Dauer: 7 Etappen | Höhenmeter: 3.400 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gut zu wissen: Der Weg führt entlang vieler pfälzer Ortschaften wie Dannenfels, Bastenhaus, Rockenhausen, Obermoschel, Meisenheim, Lauterecken und letztendlich Wolfstein, sodass für eine große Auswahl an Einkehrmöglichkeiten gesorgt ist
Wanderer	auf dem Pfälzer Höhenweg an der Ruine Moschellandsburg
Ruine Moschellandsburg am Pfälzer Höhenweg (Foto: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz)

Weiteres über die Wanderregion Pfälzerwald

  • Im Süden grenzt der Pfälzerwald an Frankreich und ist Teil des UNESCO Biosphärenreservats Pfälzerwald-Vosges du Nord
  • Durch das milde Klima wird die Pfalz auch die Toskana Deutschlands genannt. Hier wachsen Zitronen, Feigen und weitere mediterrane Pflanzen
  • Der waldreiche Naturpark hat ein dichtes und gut markiertes Wanderwegenetz. Neben den drei Pfälzer Fernwanderwegen können zahlreiche Qualitätswanderwege sowie Themenwanderrouten erkundet werden
  • Die Pfälzer Fernwanderwege können als Mehrtagestouren in 7 bis 11 Etappen abgelegt werden. Alternativ können aber auch nur einzelne Etappen als Tagestouren bewandert werden
  • Der Pfälzerwald weist die größte Hüttendichte Deutschlands auf. Die zahlreichen Naturfreundehäuser, Waldhütten und Hütten vom Pfälzerwald Verein laden zum Verweilen bei Speis und Trank ein. Manche Hütten bieten auch Möglichkeiten zum Übernachten an
  • Auf den Speisekarten sind regionale Spezialitäten wie Saumagen, Leberknödel und der gute Weinschoppen zu finden. Nicht selten wird auch ein Elsässer Flammkuchen angeboten

Urlaub in den Bergen