Vier der schönsten Weinwanderungen zum Genießen

 © Pixabay, Pradillacarlos 
Vier der schönsten Weinwanderungen zum Genießen

18 Oktober 2019

von: Leonie in Wandern

Wenn die warmgoldene Sonne das gelb-rot-leuchtende Blättermeer der umliegenden Weinberge in eine zauberhafte Atmosphäre taucht, dann ist die perfekte Zeit für eine Weinwanderung gekommen. Zwischen Mitte August und Mitte Oktober findet die Traubenlese statt und Wanderer können ab dieser Zeit sowohl das herbstliche Naturschauspiel auf den Weinhängen bestaunen als auch in einem sogenannten Heurige oder Buschenschank einkehren. Heurige bezeichnet in Österreich einen Weinausschank, während ein Buschenschank oder eine Buschenschenke ein zeitweiliger Ausschank lokaler Getränke wie auch Wein und Most ist. IndenBergen hat ein paar der schönsten Weinwanderungen zusammengestellt, die übrigens nicht nur im Herbst bezaubernd sind:

Südsteirische Weinstraße: Kulinarische Weinwanderung in Glanz

Die ganze Vielfalt der südsteirischen Weinstraße kann man auf der Rundwanderung ab Glanz/Leutschach erleben. Der leichte Wanderweg führt Weinliebhaber an Weinhängen entlang, durch die idyllische von Wiesen und Wäldern geprägte Landschaft. Die zauberhafte Route in der Steiermark ist gesäumt von vielen Aussichtspunkten und zahlreichen Einkehrmöglichkeiten, in denen gezeigt wird, was die Region kulinarisch zu bieten hat. Neben lokalen Spezialitäten stehen selbstverständlich vor allem die Weine der Region im Mittelpunkt. Eines der Highlights der Weinwanderung sind die Fleisch- und Lederwaren der eigenen Wasserbüffelzucht des Weinguts Mahorko, welche eine perfekte Symbiose mit den angebotenen Weinen eingehen.

  • Route: Südsteirische Weinstraße: Kulinarische Weinwanderung in Glanz            
  • Start / Ziel Weingut Hotel Restaurant Mahorko
  • Länge: 5,8 km | Dauer: 2:00 h | Aufstieg: 297 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Wandermonate: März bis November
  • Interessant zu wissen: Der Grenztisch (Miza na meji) ist ein Steintisch, der zur Hälfte in Österreich und zur Hälfte in Slowenien steht – und ein toller Aussichtspunkt!
  • Einkehrmöglichkeiten: Weingut Hotel Restaurant Mahorko, Weingut Buschenschank Deutschmann, Weingut Gamser, Buschenschank Germuth Stammhaus, Buschenschank Zirngast, Weingut Ertl Ehmannkeller, Weingut Ertl Eibenhof, Buschenschank Puschnig8, Oberer Germuth, Buschenschank Repolusk

Nützliche Links: Alle Infos zur Route

Weinwanderung Nussberg

Wer gerne großstadtnah starten möchte, findet zum Beispiel auch rundum Wien ausgezeichnete Weinwanderungen, die außerdem problemlos mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sind. Einer davon ist der Weinwanderweg zum Nussberg am nordöstlichen Ausläufer der Alpen, der aufgrund seiner geringen Schwierigkeit auch für Familien geeignet ist. Die Route verbindet die bekannten Weinorte Salmannsdorf, Neustift am Walde, Grinzing sowie Nußdorf und belohnt Wanderer außerdem mit einem spektakulären Panorama-Ausblick über Wien.

(Foto: © Pixabay, JillWellington)
  • Route: Weinwanderung Nussberg
  • Start / Ziel Salmannsdorf / Nußdorf
  • Länge: 12 km | Dauer: 3:00 h | Aufstieg: 350 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Wandermonate: März bis November
  • Interessant zu wissen: Vom Oberen Reisenberg hat man einen imposanten Panorama-Blick über Wien.
  • Einkehrmöglichkeiten: überall auf der Strecke, insbesondere viele Möglichkeiten am Nussberg und in Nußdorf: Buschenschank Wanderer, Buschenschank Wagner, Buschenschank Mayer am Nussberg, Heuriger Sirbu, Buschenschank Wailand, Buschenschank Wieninger am Nussberg, Buschenschank Windischbauer, Buschenschank Franzinger, Buschenschank Emmerich, Heuriger Kierlinger, Heuringer Schübel-Auer

Nützliche Links: Alle Infos zur Route

Weinwanderung wein.weg-Kaltern

Wer Wandern mit dem Weingenuss verbinden will, ist in Südtirol richtig. Die Region zählt nämlich zu den Top-Weinanbaugebieten und gerade im Herbst werden an jeder Ecke Weinverkostungen angeboten. Die Weinwanderung wein.weg-Kaltern bietet sich aufgrund ihres Charakters als Rundwanderweg als Tagesausflug an und kann je nach Lust und Laune auch nur als eine Teilstrecke gelaufen werden, denn die Route teilt sich in zwei Schleifen, welche sich in der Mitte treffen und auch separat in Angriff genommen werden können.

  • Route: wein-weg-Kaltern
  • Start / Ziel Parkplatz Rottenburgerplatz, Kaltern
  • Länge: 18,8 km | Dauer: 4:30 h | Aufstieg: 360 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Wandermonate: März bis Juni / September bis November
  • Interessant zu wissen: Entlang des Weinweges gibt es im Boden eingelassene Riegelnamen zu entdecken, das sind Metallbuchstaben, die die Weinlage benennen.
  • Einkehrmöglichkeiten: überall auf der Strecke

Nützliche Links: Alle Infos zur Route

Weinwanderung Kitzeck

Die Gegend wird auch als steirische Toskana bezeichnet und wer die sanfte Hügellandschaft sieht, versteht direkt warum. In den Morgen- und Abendstunden versinken die Weinberge oft nahezu in einem magischen Nebelmeer. Hier können Wanderer die steilsten Weinhänge Österreichs finden, die bis zu 40 Grad Schräglage bieten. Wer nach Kitzeck hinaufwandert erreicht bei dieser Weinwanderung nicht allein den auf 564 Meter höchstgelegenen Weinbauort Österreichs, sondern kann vor Ort auch das Steirische Weinmuseum besuchen.

(Foto: © Steiermark Tourismus, Herbert Raffalt)
  • Route: Weinwanderung Kitzeck
  • Start / Ziel Heimschuh im Sulmtal
  • Länge: 11 km | Dauer: 3:00 h | Aufstieg: 380 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Wandermonate: März bis November
  • Interessant zu wissen: Am Demmerkogel kann ein 17 Meter hoher Klapotetz, eine Art hölzerne Konstruktion zur Abwehr von Vögeln, bestaunt werden.
  • Einkehrmöglichkeiten: Buschenschank Albert, Restaurant Wohlmuth-Lückl, Kirchenwirt Heber, Buschenschank Kitzeckmüller, Sulmtaler Stub’n, Weingut Malli

Nützliche Links: Alle Infos zur Route

Praktische Infos zum Weinwandern

Wie auch beim normalen Wandern ohne kulinarisches Ziel, sollte man sich ausreichend vorbereiten. Bei den vorgestellten Weinwanderungen mit leichtem Schwierigkeitsgrad ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich. Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und ein Wanderrucksack genügen, um sich auf den Weg machen zu können. Zu den Dingen, die jeder Wanderer dabei haben sollte, zählen unter anderem noch ein Handy und Wasser. Die Verpflegung kann zuhause bleiben, denn die Einkehrmöglichkeiten während des Weinwanderns sind zahlreich. Heurige und Buschenschänken bieten regionale Spezialitäten sowie selbstverständlich schmackhafte Weine zur Verkostung an. Genusswanderer sollten für eine sichere Restwanderung jedoch darauf achten, nicht zu viel Alkohol zu trinken. 

Urlaub in den Bergen