Naturpark Dobratsch

slide
slide
slide
slide
slide
slide
slide
slide
  • Eine reiche Flora und Fauna
  • Der älteste Naturpark in Kärnten
  • Mehrtägige Wanderung um den Dobratsch möglich
 

Der Naturpark Dobratsch wurde offiziell im Jahr 2002 eröffnet und ist damit der erste Naturpark in Kärnten. Dies geschah, nachdem die Stadt Villach im Jahr 1997 zur ersten Alpenstadt des Jahres gekrönt wurde. Seit jeher wird besonders auf den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen geachtet. Da der 2.166 Meter hohe Dobratsch wichtig ist als Trinkwasserquelle für die Stadt, entstanden Pläne, das Gebiet zu schützen. Ein paar Jahre später wurden der Dobratsch und das umliegende Naturgebiet offiziell zum Naturpark Dobratsch ernannt.

Der Naturpark Dobratsch hat eine Fläche von rund 7.270 Hektar. Dort lebt eine große Vielfalt von Tieren, wobei Besucher einem Mix aus typischen Alpentieren und mediterranen Tieren begegnen. Dort leben mehr als 125 Vogelarten, 1400 Arten Schmetterlingen, Eidechsen, Bären, Skorpione und Gämsen. Auch sind dort mehr als 800 Sorten Pflanzen zu finden. Durch den Naturpark Dobratsch verläuft ein umfassendes Netz verschiedener Wanderwege. Die Themenwanderungen und Lehrpfade liefern einen guten Einblick in die Pflanzen- und Tierwelt des Naturparks.

Die Villacher Alpenstraße

Von der Region Villach-Möltschach aus startet die 16,5 Kilometer lange Villacher Alpenstraße. Diese verläuft entlang des Dobratschs und des Naturparks Dobratsch. Unterwegs laden 11 Parkplätze dazu ein, die Aussicht zu genießen. Auch sind mehrere (Themen-) Wanderungen möglich, darunter die 90 Minuten dauernde Wanderung auf den Gipfel des Dobratschs (ab Parkplatz Nr. 11).

Der Dobratsch Rundwanderweg

Rundum den Dobratsch verläuft die mehrtägige Wanderstrecke von 72,2 Kilometern Länge. Der Dobratsch Rundwanderweg hat 4 Etappen. Das Niveau ist mittelschwer und Wanderer überwinden 2.736 Höhenmeter. Unterwegs bieten sich traumhafte Aussichten auf die umliegenden Berge und es gibt die Möglichkeit, die reiche Flora und Fauna des Naturparks Dobratsch zu entdecken. Auch verläuft der Weg entlang einiger Sehenswürdigkeiten, wie der Klosterruine Arnoldstein. Für Pausen gibt es ebenfalls reichlich Gelegenheiten.

(Foto's: © Kärnten Werbung, Franz Gerdl und Albin Niederstrasse)

Kontakt

Villach
0043 - 4242 205 6018
http://www.naturparkdobratsch.at/de/#

Eintrittspreise

Preis Erwachsener

Öffnungszeiten

Montag -
Dienstag -
Mittwoch -
Donnerstag -
Freitag -
Samstag -
Sonntag -

Übersicht Sehenswürdigkeiten

name

Der 1. Kärtner Erlebnispark befindet sich am Pressegger See in der Nähe von Hermagor in Kärnten. Dieser schöne Vergnügungspark ist ein großer Spielplatz. Die Kinder können hier herumlaufen und nach Herzenslust spielen. Wenn Sie ein Ticket für den 1. Kärtner Erlebnispark kaufen, erhalten Sie nicht nur Zugang zum Freizeitpark, sondern auch zum Strand und zu den Tennisplätzen.Mehr lesen ›

name

Die Adlerbühne ist eine beeindruckende Raubvogelshow auf einer Höhe von ungefähr 2.000 Metern auf dem Ahorn in Mayrhofen. Durch die Lage gehört die Adlerbühne Ahorn zu den höchstgelegenen Raubvogelshows Europas. Die Vorstellung dauert ungefähr eine Stunde und fasst jedes Mal ungefähr 800 Besucher. Während der Show werden beeindruckende Sturzflüge und Tricks mit Bussards, Falken und Eulen gezeigt.Mehr lesen ›

name

Aguntum ist eine antike Römerstadt in Osttirol, in der Nähe von Dölsach und etwa 5 km von der Stadt Lienz entfernt. Im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. wurde Aguntum unter der Führung von Kaiser Claudius zu einer wichtigen und wohlhabenden Stadt in der römischen Provinz Noricum. Allerdings hat die Stadt keine lange Blüte gehabt. Nach dem Fall des Reiches war Aguntum mehrere Jahrhunderte bewohnt, wurde aber bald vollständig aufgegeben. Den Untersuchungen zufolge waren die Ruinen der Stadt bis ins 16. Jahrhundert sichtbar, bevor sie vollständig unter der Erde verschwanden.Mehr lesen ›

Urlaub in den Bergen