Der Belchen: Strahlendster Berg im Schwarzwald

Der Belchen: Strahlendster Berg im Schwarzwald

7. Mai 2018

von: Katharina in Regionen

Der Belchen im Münstertal zählt zu den höchsten Erhebungen im Schwarzwald. Auf der eindrucksvollen Bergkuppe treffen gleich drei Gemeindegrenzen aufeinander: Münstertal, Schönenberg und Kleines Wiesental. Von dort aus haben Gäste und Einheimische einen hervorragenden Weitblick. Nicht nur große Teile des Schwarzwaldes, die Oberrheinebene und das Elsass lassen sich vom Gipfel aus überblicken. Bei entsprechender Wetterlage lassen sich sogar die Alpen von der Zugspitze bis zum Mont Blanc erahnen. Jährlich besuchen mehr als 300.000 Menschen den Belchen. Er zählt damit zu den beliebtesten Ausflugs- und Wanderzielen im Südschwarzwald. IndenBergen hat alles Wissenswerte rund um den imposanten Aussichtsberg für Sie zusammengestellt.

Belchen, schönster Aussichtsberg des Schwarzwalds

Der Belchen ist mit einer Höhe von 1.414 Metern über dem Meeresspiegel die vierthöchste Erhebung im Schwarzwald. Der Name Belchen geht auf das keltische Wort für „der Strahlende“ zurück. Bekannt ist er vor allem für sein eindrucksvolles Profil mit der baumfreien Bergkuppe. Der Berg und die Umgebung bestechen zudem mit einer außergewöhnlichen Fauna und Flora. So finden sich hier zum Beispiel viele seltene Schmetterlings-, Käfer- und Vogelarten, die teilweise sogar vom Aussterben bedroht sind. Der Belchen wurde daher bereits früh unter Naturschutz gestellt. Über den Gipfel des Belchens führte früher die Grenze zwischen dem habsburgischen Vorderösterreich im Norden und der Markgrafschaft Baden im Süden des Berges. Noch heute zeugt eine Kette gut erhaltener Grenzsteine aus dem Jahr 1790 davon.

Ein Paradies für Aktive und Naturliebhaber

Traditionell zieht der Belchen Jahr für Jahr Besuchermassen an und ist ein wahres Wanderparadies. Bereits 1866 wurde das erste Rasthaus unterhalb des Gipfels errichtet. Bis heute wurde es mehrfach umgebaut und erweitert. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde eine Straße zum Belchen errichtet. Seit 2001 führt eine Seilbahn auf den Aussichtsberg. Die Belchen-Seilbahn fährt von der Talstation in Aitern-Multen bis zu der 1.356 Meter hoch gelegenen Bergstation. Besonderes Plus: Die Bahn ist behindertengerecht gestaltet. Auch Rollstuhlfahrer können hier problemlos ein- und aussteigen.

Gut zu wissen: Das Belchendreieck

Zwei weitere Berge in der näheren Umgebung tragen ebenfalls den Namen Belchen. Im Westen befindet sich auf der französischen Seite der Oberrheinebene in den Vogesen der Elsässer Belchen. Im Süden auf der Südseite des Hochrheins liegt noch einer, der Schweizer Belchen. Zusammen mit dem Schwarzwälder Belchen bilden sie das bekannte Belchendreieck.

© Hochschwarzwald Tourismus

So erreicht man den Belchen: Anreise und Preise

Die Belchen-Seilbahn erreichen Besucher aus Richtung Karlsruhe über die A 5. Von der Ausfahrt Bad Krozingen fahren sie bis zur Passhöhe Wiedener Eck und folgen von dort der Ausschilderung. Aus Richtung Basel bzw. Titisee-Neustadt zweigt nördlich von Schönau auf der Bundesstraße B 317 ein Weg ab. Zudem bringt der Belchenbus vom Bahnhof Münstertal und aus Schönau die Gäste direkt zur Talstation. Die Kosten für eine Berg- und Talfahrt betragen für Fußgänger 7,80 Euro (Erwachsene) bzw. 5,40 Euro (Kinder). Die Bergfahrt gibt es für 6,70 Euro bzw. 4,50 Euro. Es gibt für das ganze Jahr über günstige Familienkarten und Jahreskarten.

Wald Sonnenschein Junge Frau
Der Schwarzwald ist ein wahres Paradies für Wanderer (Foto: Pixabay)

Praktische Informationen zur Region

Der Belchen liegt zentral im südlichen Schwarzwald. Die Region bietet hervorragende Voraussetzungen für einen erlebnisreichen, aber auch erholsamen Urlaub. Die Umgebung ist ein wahres Paradies für Wanderer. Gut ausgeschilderte Wege in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden laden zum Spazieren und Wandern ein. Der Belchen liegt zudem unmittelbar am Westweg, einem Fernwanderweg des Schwarzwaldvereins, der von Pforzheim bis nach Basel führt. Aber auch Radfahrer schätzen die Region für ihre vielfältigen Möglichkeiten. Historische Altstädte mit malerischen Stadtbildern bieten darüber hinaus ein breites Angebot für Kulturliebhaber.

Urlaub in den Bergen