Wanderdestinationen: Hier ist es schön warm, wenn in Deutschland Winter herrscht

Wanderdestinationen: Hier ist es schön warm, wenn in Deutschland Winter herrscht

18. Februar 2019

von: Sarah in Reisetipps

Der Winter hat das Land fest im Griff. Es ist dunkel und kalt. Nicht selten fällt die Temperatur unter den Gefrierpunkt, sodass niemand freiwilliger länger draußen ist als nötig. Aber gerade dann fühlen Wanderer und Bergsteiger ganz besonders den Drang, sich an der frischen Luft zu bewegen und vermissen die Sonnenstrahlen auf der Haut, während sie durch die Natur gehen. Glücklicherweise gibt es einige Destinationen, die nur ein paar Flugstunden entfernt sind, wo wärmere Temperaturen herrschen, die ideal sind fürs Wandern. Indenbergen.de stellt die beliebtesten Wanderdestinationen für den deutschen Winter vor.

1. Tessin - Schweiz

Die Schweiz ist zweifelsohne eine der beliebtesten Wanderregionen in Europa und ist deshalb auch für die kalten Monate in Deutschland zu empfehlen. Gerade im südlichsten Kanton der Schweiz, im Tessin, der auch die Sonnenstube der Schweiz genannt wird, kann es schon wieder schön warm und sonnig sein, wenn Deutschland selbst noch in der Dunkelheit vor Kälte zittert. Wenn es abends etwas kühler wird, einfach mit einem Käsefondue aufwärmen.

2. Mallorca - Spanien

Mallorca ist viel mehr als der Ballermann, denn die Insel hat das ganze Jahr über etwas zu bieten. Auch im Winter herrschen dort gemäßigte Temperaturen, weshalb viele Deutsche dort überwintern. Ein weiterer Vorteil ist sicher auch, dass der Massentourismus in dieser Jahreshälfte ausbleibt und Wanderer die Insel in aller Ruhe erkunden können, ohne über betrunkene Landsmänner zu stolpern.

3. Madeira - Portugal

Die Blumeninsel ist beliebt bei Wanderern aus aller Welt und das nicht nur während der warmen Monate, sondern auch im Winter. Im Gegensatz zu Deutschland wird es auf Madeira nämlich nicht sehr frostig, sondern die Temperaturen bleiben bei angenehmen 20 Grad. Auch sind gerade die Wintermonate die Zeit, wo besonders viele exotische Pflanzen blühen. Wanderer können das gesamte Farbspektrum zu Fuß erleben.

4. Marokko

Nur ein paar Flugstunden von Deutschland entfernt ist es schön warm und zwar in Nordafrika. Auch wenn Marokko im Geiste eher Bilder von Minztee, Wüste und Basaren hervorruft, gibt es dort auch ausreichende Wandermöglichkeiten, nämlich im Atlasgebirge, das selbst für einen Tagesausflug von Marrakesch geeignet ist. Dort kann es aber, je nach Höhenlage durchaus frisch werden. Wanderer wärmen sich anschließend einfach in einem typischen Hamam wieder auf.

5. Israel

Auch Israel ist, wie Marokko, wohl keine typische Wanderdestination und gilt daher noch als echter Geheimtipp. Zieht man sich im Dezember in Deutschland die Winterjacken an, trägt man gleichzeitig in Tel Aviv kurze Shirts. Das Land bietet außerdem die volle Bandbreite des Wanderns, egal, ob man nun Meer, Flüsse, Wüste oder Gipfel präferiert. Auch für Touren mit Mehrtagestrekking ist Israel sehr gut geeignet. Ein Tipp für einen Ausflug mit Tageswanderung ist der Nationalpark Ein Gedi.

Urlaub in den Bergen