Die 10 schönsten Dörfer in den Alpen

 © Tirol Werbung, Hörterer Lisa 
Die 10 schönsten Dörfer in den Alpen

20 Oktober 2019

von: Sarah in Allgemein

Ja, stimmt schon, in den Alpen gibt es im Allgemeinen sehr viele schöne und malerische Orte. Mit dazu gehören charakteristische Kirchtürme, bunte Balkone voller Blumen und schön verzierte Häuser aus Holz. Genauso stellen sich Wanderer die typischen schönen Dörfer in den Alpen vor. Moderne und eher praktische Hochhäuser gibt es nicht, sondern typische Bauernhöfe und kleine Häuser vor der mächtigen Bergkulisse. In den folgenden 10 Dörfern finden Wanderer genau das. IndenBergen.de stellt die schönsten Bergdörfer in den Alpen vor.

1. Mürren, Schweiz

Mürren ist ohne Zweifel eines der schönsten Dörfer in den Alpen, aber sicher auch ein besonders romantisches. Das autofreie Dörfchen liegt auf einer Höhe von 1.650 Metern und auf einem sonnigen Hochplateau mit Blick auf die berühmten Gipfel von Jungfrau, Eiger und Mönch. Die alten Holzhäuser sorgen für eine besondere Atmosphäre und eine Reise in das Dorf mit der Gondel oder dem Bergzug ist schon ein Abenteuer für sich.

2. Alpbach, Österreich

Im österreichischen Alpbach sind die Menschen stolz darauf, dass ihr Ort bereits einmal mit dem Titel „schönstes Dorf in Österreich“ ausgezeichnet wurde. Die Baurichtlinien sind seitdem strenger geworden, um die besondere Atmosphäre des Ortes zu erhalten. Die hölzernen Häuser mit Balkonen voller Blumen und noch aktive Bauernhöfe machen das Dorf zu einem echten Postkartenmotiv.

Bauernhof mit Blumenpracht Alpbach
Ein Bauernhof mit echter Blumenpracht (Foto: © Tirol Werbung / Wytinck Ruth)

3. Sixt-Fer-à-Cheval, Frankreich

Das pittoreske Sixt-Fer-à-Cheval gehört zu den schönsten Dörfern in Frankreich und trägt diesen Titel auch ganz offiziell. Das kleine Dorf verfügt über viele Sehenswürdigkeiten und liegt in einer wunderschönen Naturumgebung voller Wasserfälle. Rundum Sixt-Fer-à-Cheval befinden sich mehrere alte Bauernhöfe, die noch mehr für die typische Atmosphäre sorgen.

4. Heiligenblut, Österreich

Heiligenblut in Kärnten liegt am Fuß des höchsten Bergs von Österreich, dem Großglockner. Aber nicht nur dieser mächtige Gipfel, sondern auch der charakteristische Kirchturm fallen in Heiligenblut ins Auge. Die hölzernen Häuser und Blumen perfektionieren das kleine Dorf.

Charakteristischer Kirchturm in Heiligenblut 

5. Innichen, Italien

Das Zentrum des Städtchens Innichen in Südtirol wird bestimmt durch kleine Kaufmannshäuser und alte Kirchen. Leider sind auch einige Neubauten hinzugekommen, aber wir finden, dass der Ort immer noch auf unsere Liste gehört. Schließlich ist schon allein die Lage in einer der schönsten Regionen der Dolomiten, an den Drei Zinnen, der Wahnsinn.

6. Grimentz, Schweiz

Grimentz liegt im Schweizer Val d'Anniviers und wird als eines der schönsten Dörfer im Wallis bezeichnet. Die dunklen Holzhäuser sind schon hunderte Jahre alt und werden jährlich mit den schönsten Blumen geschmückt. Für Feinschmecker gibt es den mehr als 100 Jahre alten Gletscherwein zu probieren, der dort in Fässern gelagert wird.

Walliser Häuser und viele Blumen in Grimentz

7. Filzmoos, Österreich

Filzmoos liegt im Salzburgerland in einem ruhigen und wunderschönen Tal. Alte hölzerne Gebäude wechseln sich ab mit neuen Häusern, die sich sehr gut in das Straßenbild einfügen. Die Bevölkerung trägt manchmal noch die typische Kleidung und auch die Bauernhöfe werden noch genutzt, was dem Dorf seine besondere Atmosphäre gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

8. Oberammergau, Deutschland

Oberammergau ist ein atmosphärischer typisch bayerischer Ort in einer prächtigen Berglandschaft. In dem historischen Zentrum gibt es alte Häuser und viele Deckengemälde, die für eine besondere Atmosphäre sorgen. Alle zehn Jahre finden hier die Passionsspiele statt, die den Leidensweg von Jesus Christus darstellen.

Pilatushaus Oberammergau 

9. Bonneval-sur-Arc, Frankreich

Bonneval-sur-Arc ist ein kleiner romantischer Ort und bildet auch das Tor zum Parc national de la Vanoise. Die alten Häuschen stehen noch in aller Ruhe in der Landschaft, denn der Massentourismus hat diesen Ort zum Glück noch nicht entdeckt. Ein herrlicher Ort, um kurz der Hektik des Alltags zu entkommen und die Natur zu erkunden.

10. Waidring, Österreich

Viel österreichischer und ursprünglicher als in Waidring im Pillerseetal werden Wanderer es nicht mehr finden. Das Dorf hat alles, was ein hübsches Bergdorf braucht: eine schöne Kirche, gemütliche Häuser und einen schönen, klaren See in direkter Nähe. Hier machen Wanderer Urlaub wie auf einer Ansichtskarte.

Urlaub in den Bergen