4 besondere Wanderungen in Saalbach Hinterglemm

 © test copyright 
4 besondere Wanderungen in Saalbach Hinterglemm

26 Juli 2019

von: Joanne in Wandern

Saalbach befindet sich inmitten der saftig grünen Grashügel des Pinzgaus und der schroffen Felsen der Kitzbüheler Alpen. Ganze 400 km Wanderwege warten hier auf Genusswanderer, aber auch auf Wanderexperten, die eine neue Herausforderung suchen. Wer es gemütlich mag, kann eine der 40 Berghütten besuchen. Und ist kein Weg steil genug und kein Berg zu hoch, dann ist eine der folgenden, anspruchsvolleren Touren genau das Richtige. Die Saalbach Hiking Challenge ist sogar eine Kombination aller Touren und sicherlich eine ganz besondere Herausforderung. Indenbergen hat sich alle Routen in Saalbach Hinterglemm angeschaut.

#1. Der Pinzgauer Spaziergang

Der Pinzgauer Spaziergang ist einer der Klassiker in Saalbach. 18 Kilometer und 650 Höhenmeter gilt es zwischen dem Schattberg über Saalbach und der Schmittenhöhe zu bewältigen. Obwohl 650 Höhenmeter erstmal wenig klingt, ist diese lange Wanderung nicht zu unterschätzen. Unterwegs gibt es keine Berghütten, so dass der gesamte Proviant mitgenommen werden muss. Mit dem Schattberg X-press geht es nach oben und zum Startpunkt des Pinzgauer Spaziergangs. Wer die Frühfahrten zwischen 07:30 und 07:40 Uhr verpasst, kommt erst um 09:00 Uhr wieder mit dem X-press nach oben. Die Route führt über Marxtenscharte, Seetörl, Klinglertörl, Klammscharte und Rohrertörl bis zur Schmittenhöhe. Mit der JOKER CARD sind die Bergbahnen gratis. Der Bus 680 bringt Wanderer zurück nach Saalbach.

Dauer 7 Stunden
Höhenmeter 600 Meter hoch, 600 Meter runter
Strecke 17,6 km
Untergrund Gras und Steine
Schwierigkeitsgrad Schwer
Kondition
Technik
Aussichtspunkte

Saalbach wandelen Seven summits
Die Seven Summits in Saalbach sind schon eine Herausforderung (Foto: © saalbach.com, Christian Wöckinger)

#2. Die Seven Summits

Diese atemberaubende Tour bringt Sie an Ihre Grenzen, weswegen eine gute Vorbereitung und das richtige Equipment essentiell sind. Die sicher neun Stunden dauernde Wanderung verläuft hoch über dem Glemmtal. 24 Kilometer und 1.450 Höhenmeter gilt es zu bezwingen. Während der gesamten Tour bleibt man auf einer Höhe von mehr als 2.000 Metern, wodurch spektakuläre Aussichten zum Erlebnis dazugehören. Die Tour startet an der Bergstation des Schattberg X-press´. Am besten startet man am frühen Morgen mit der Frühfahrt (ACHTUNG: Das Ticket hierfür muss am Vortag erworben werden bzw. eine JOKER CARD sollte vorhanden sein.). Die Tour führt erst über Stemmerkogel, Hochkogel und Hochsaalbach. Dieses Teilstück der Strecke ist technisch am anspruchvollsten. Weiter geht es über Bärensteinkogel, Manlitz- und Mittagskogel und ganz am Schluss zum finalen Höhepunkt, dem Geißstein. Dieser ist mit 2.363 Metern der höchste Berg des Glemmtals. Den Abschluss bildet der kräftezehrende Abstieg über das Birgel. Diese Tour sollte nur mit ausgezeichneter Vorbereitung gestartet werden.

Dauer 9 Stunden
Höhenmeter 1400 Meter hoch, 2400 Meter runter
Länge 24,4 km
Untergrund Gras und Steine
Schwierigkeitsgrad Schwer
Kondition
Technik
Aussichtspunkte

#3. Der Home of Lässig Walk

Diese neue Weitwanderung überzeugt Schritt für Schritt mit tollen Aussichten und absoluter Lässigkeit. 1.650 Höhenmeter, 5 Gipfel und 22 km bringen Wanderer über eine U-förmige Tour in den hinteren Teil des Hinterglemmer Tals. Hier im Talschluss befindet man sich fernab jeglicher Fahrradstrecken und Lifte, Ruhe und einsame Momente hingegen lassen sich nicht lange suchen. Obwohl einige der Gipfel, besonders unter der heimischen Bevölkerung sehr beliebt sind, wandert man hier größtenteils alleine. Mit etwas Glück können sogar Murmeltiere, Gemsen oder Adler beobachtet werden. Der Start ist in Lengau, von wo aus es über die Lindlingalm und Birgl weiter geht bis zur Schusterscharte, dann zum Mittagskogel und zum Teufelssprung. Steile Anstiege wechseln sich hierbei mit gemütlicheren Passagen ab, sodass man zwischendurch immer wieder neue Kräfte tanken kann. Der nächste Streckenabschnitt zum Gamshag ist spektakulär. Gewandert wird in luftiger Höhe, die tiefen Täler und zahlreiche, in der Sonne glitzernde Bergseen, zu Füßen. Der Tristkogel, der Saalkogel und der Staffkogel runden die Wanderung ab. Zurück an der Lindlingalm können neue Kräfte getankt werden.

Dauer 8 Stunden
Höhenmeter 1650 Meter hoch, 1650 Meter runter
Länge 20,3 km
Untergrund Gras und Steine
Schwierigkeitsgrad Schwer
Kondition
Technik
Aussichtspunkte

Wandeling Saalbach
In Ruhe durch die unberührte Natur beim Home of Lassig Walk (Foto: © saalbach.com, Daniel Roos)

#4. Die Saalbach Wander Challenge

Sie können sich eine der anspruchsvollen Touren auswählen, aber wer die ultimative Herausforderung sucht, bezwingt direkt alle drei. Bei der Saalbach Wander Challenge gilt es die oben beschriebenen Wanderungen, welche insgesamt auf 64 km Länge und 3.700 Höhenmeter kommen, in einem Sommer zu erwandern. Wer dies schafft, bekommt sogar einen persönlichen Pokal. Als Wanderbeweis können die Touren per Lochzange an bestimmten Kontrollpunkten dokumentiert werden, oder digital, mit der Summitlynx App auf dem Telefon, festgehalten werden.

Dauer 24 Stunden
Höhenmeter 3700 Meter hoch, 4700 Meter runter
Länge 64 km
Untergrund Gras und Steine
Schwierigkeitsgrad Schwer
Kondition
Technik
Aussichtspunkte

Wander Challenge Wochen

Wer die Challenge angehen möchte, aber dabei gerne etwas Begleitung hätte, kann dies im Herbst im Rahmen der Wander Challenge Wochen tun. In dieser Zeit wechseln sich die 3 Wandertage mit Ruhetagen ab. Gewandert wird mit erfahrenen Wanderführern und die Reihenfolge der Routen kann frei gewählt werden. Zur Auswahl stehen die Wochen vom 14. – 21. oder vom 21. – 28. September 2019.

Noch mehr Wanderwege in Saalbach Hinterglemm findest du hier >

wandelen saalbach challenge
Bist du der Herausforderung gewachsen? (Foto: © saalbach.com, Daniel Roos)

Die JOKER CARD

Wenn Sie in einem der Partnerbetriebe in Saalbach Hinterglemm nächtigen, erhalten Sie die JOKER CARD direkt bei der Ankunft von Ihrem Gastgeber. Diese ist gültig für die Dauer des Aufenthaltes und ermöglicht den kostenlosen oder ermäßigten Zugang zu zahlreichen Attraktionen der Region. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen sicherlich die kostenlose Nutzung der Bergbahnen und Lifte. Hier erfahren Sie mehr über die JOKER CARD >