Skip to navigation Skip to main content

Wanderertest: Welche Jahreszeit passt am besten zu dir?

50623 - Wanderertest: Welche Jahreszeit passt am besten zu dir? (3)

Ein Grund, warum Wandern so beliebt ist, ist, dass es eigentlich immer geht. Schließlich müssen Wanderer und Bergsteiger nicht viel tun, außer sich eine Route zu überlegen, sich Schuhe anziehen und losgehen. Es muss nichts vorher reserviert werden und man folgt auch keinem bestimmten Zeitplan. Wandern ist deshalb ein Ganzjahressport. Aber natürlich hat jede Jahreszeit dabei ihre Vorteile und Nachteile und jeder hat seine persönliche Lieblingswanderzeit. Indenbergen hat den Test, um herauszufinden, welche Jahreszeit für dich zum Wandern am Besten ist.

1. Wie sieht ein idealer Wandertag aus?

a) Ich lasse mich gemütlich von der Sonne wecken und gehe dann durch blühende Felder hinauf zum Gipfel, während ich das frische Grün bewundere.

b) Durch die offene Balkontür strömt schon die warme Luft ins Zimmer und tagsüber tanke ich Stunden und Stunden Sonne pur. Abends sitzen wir noch lange in der warmen Nacht auf dem Balkon.

c) Morgens glänzt der Tau in den Spinnenweben vor dem Fenster und über den Wiesen hängt Nebel. Tagsüber ist die Sonne zwar noch kräftig, aber am Abend wird es schnell frostig und wir wärmen uns in dicken Jacken mit einem heißen Kakao mit Schuss auf der Terrasse.

d) Ich liebe es, allein durch die verschneite Landschaft zu gehen, wenn es allen anderen zu kalt ist, um die Wohnung zu verlassen. Dann höre ich nur meine eigenen Schritte im Schnee und erlebe, wie die Natur schläft.

50623 -  (9)
(Foto: © Mathäus Gartner)
(Foto: © Mathäus Gartner)

2. Was ist deine Wohlfühltemperatur?

a) Mir reicht es völlig, wenn es so knapp 20 Grad sind. Dann kann ich die Sonne genießen und wenn mir zu warm wird, kann ich einfach die Jacke ausziehen.

b) Bitte so warm wie möglich. Ich liebe die Sonne und die Wärme. Da werde ich richtig aktiv und bin am liebsten den ganzen Tag draußen.

c) Am liebsten mag ich die Kombination aus kalten Morgen und Abenden und warmen Mittagsstunden. So kann ich die volle Bandbreite des Wetters erleben.

d) Zu kalt gibt es nicht, es gibt nur schlechte Kleidung. Es darf also gerne so kalt sein, dass ich meinen eigenen Atem vor mir sehen kann.

3. Wie beendest du einen Wandertag am liebsten?

a) Ich sitze auf dem Balkon, genieße das Abendrot und rieche die Luft, die ganz schwer ist von all den frischen Blumen, die aus der Erde sprießen.

b) Auf der Bank vor dem Haus, den Rücken an die noch warme Hauswand gelehnt, während ich zusehen, wie die Tiere langsam wieder aus dem Wald kommen, denen es tagsüber viel zu warm gewesen ist.

c) Vom Fenster der Berghütte beobachte ich, wie sich dichter Nebel im Tal ausbreitet und genieße die Ruhe im Ort und die Heimlichkeit in den Häusern.

d) Da ich den ganzen Tag über die Sorge hatte, dass mir möglicherweise ein Körperteil abfriert, sitze ich in der Sauna und entspanne mich dabei, während die Hitze den Frost aus meinen Knochen vertreibt und ich richtig schön schläfrig werden.

4. Wann ist der Jahresurlaub geplant?

a) Meine Kinder sind aus der Schule raus und ich kann Urlaub nehmen, wann ich möchte.

b) Da meine Kinder noch in der Schule sind, müssen wir uns an die Sommerferien halten.

c) Im Herbst, weil meine Kinder da eine Woche freihaben und weil die Angebote günstiger sind als im Sommer.

d) Am liebsten so lange wie möglich über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr. Das Feuerwerk in der verschneiten Landschaft der Berge ist einfach der Wahnsinn.

50623 -  (10)
(Foto: © TVB St. Anton am Arlberg, Patrick Ba¨tz)
(Foto: © TVB St. Anton am Arlberg, Patrick Ba¨tz)

Auflösung:

Hauptsächlich a): Hier haben wir einen echten Liebhaber des Frühlings. Die Natur erwacht zu neuem Leben und wo könnte sich das schöner zeigen als in den Bergen. Auch ist es noch nicht so heiß und die Wiesen sind noch saftig grün. Auf den Weiden sind süße Kälber und Lämmer zu sehen.

Hauptsächlich b): Für dich kann es kaum heiß genug sein, deswegen empfehlen wir unbedingt den Sommer als Wanderzeit. Da kommen Wanderer so richtig ins Schwitzen und erleben die Kraft der Sonne auf den höchsten Gipfeln. Außerdem warten laue Sommerabende bei einem Glas Wein am Balkon auf dich.

Hauptsächlich c): Du liebst die bunten Blätter und das Farbenspiel der Natur, wenn der Winter vor der Tür steht. Dann ist der Herbst die ideale Wanderzeit, wenn der Trubel der Sommergäste sich gelegt hat und das Wetter von morgens kalt zu mittags warm zu abends kalt wechselt.

Hauptsächlich d): Verschneite Landschaften, erstarrte Bergseen und darüber der strahlend blaue Himmel. Der Winter ist deine Wanderzeit, wenn einem auf den Wanderwegen stundenlang kein anderer Mensch begegnet und man die absolute Stille genießen kann.

50623 -  (11)
(Foto: © ZABT, C. Jorda)
(Foto: © ZABT, C. Jorda)