Die schönsten Filmkulissen in den Bergen im Sommer

 © TVB Wilder Kaiser, Mathäus Gartner 
Die schönsten Filmkulissen in den Bergen im Sommer

11 September 2019

von: Sarah in Wissen

Wer am frühen Abend ARD und ZDF anschaltet, kommt irgendwie nicht drumherum. Oder eben spätestens, wenn an Weihnachten gefühlt auf allen Sendern Sissi 1 bis 3 läuft. Dann sind die Bergkulissen im deutschen Fernsehprogramm allgegenwärtig. Aber wo werden diese Aufnahmen eigentlich gemacht? Wo gibt es die schönsten Filmkulissen in den Bergen im Sommer? Welche davon sind besonders berühmt? IndenBergen macht sich auf die Suche nach Bergen und Alpenkulissen, die ständig Kamerateams kommen und gehen sehen.

1. Der Bergdoktor am Wilden Kaiser

Die Region um den Wilden Kaiser in Tirol mit der markanten Bergkulisse ist mittlerweile so berühmt, dass sie wahrscheinlich jeder kennt, ohne überhaupt einmal da gewesen zu sein. Grund dafür ist eine deutsche Fernsehserie, die mittlerweile schon zu einer echten Institution geworden ist. Die Rede ist vom Bergdoktor. Die Drehorte sind in Söll, am Hintersteiner See in Scheffau, in Ellmau und auf dem Dorfplatz in Going.

2. Sieben Jahre in Tibet im Mölltal

So gut wie jeder hat den bekannten Film aus dem Jahr 1997 mit Brad Pitt gesehen – wobei sich aber wahrscheinlich nur die wenigsten vorstellen, dass die Aufnahmen nicht in den gigantischen Höhenlagen von Tibet entstanden sind, was damals aufgrund der strengen chinesischen Politik nicht möglich war. Die meisten Aufnahmen entstanden stattdessen in Argentinien, bis auf die letzte: Die Schlussszene, in der Heinrich Harrer mit seinem Sohn die Alpen erklimmt, wurde in Osttirol im Mölltal gefilmt. Drehorte waren die Region Lienz und Asten, ein Seitental des Oberen Mölltals in Kärnten.

3. Der letzte Templer im Naturpark Seewaldsee

Nach dem Vermächtnis der Tempelritter aus dem Jahr 2004 ist der Schauspieler Nicholas Cage ja fast schon untrennbar mit der Thematik der Tempelritter verbunden und legt im Jahr 2011 mit Der letzte Templer noch einmal nach. Als Drehort diente der Naturpark Seewaldsee bei Salzburg, den der Schauspieler übrigens einfach märchenhaft fand. Die Moore, Sumpflandschaften und urigen Wälder passen ideal zu dem Mystery-Actionfilm.

Das könnte Sie auch interessieren

4. Die Säulen der Erde auf der Burg Kreuzenstein

Auch wenn man mit seinem Gewicht wahrscheinlich eine mittelgroße Kuh erschlagen kann, so hat sich das historische Epos Die Säulen der Erde von Ken Follet sehr lange auf den Bestsellerlisten gehalten. Die Verfilmung der Geschichte, die im Mittelalter spielt, erfolgte dann auf der Burg Kreuzenstein unweit von Wien. Die Schlachten, Intrigen und Kriege finden in der Vorlage auf englischem Boden statt, wurden aber in Österreich gedreht.

5. The sound of music in Salzburg

Während in Amerika ein wahrer Hype um diesen Film entbrannte, ist er in Deutschland leider kaum bekannt. Vielleicht auch, weil das Filmmaterial mit deutschen/österreichischen Klischees doch ein kleines bisschen übertreibt. Das hält aber Tausende Amerikaner nicht davon ab, die österreichische Kleinstadt Salzburg zu besuchen, auf der Suche nach den Drehorten des Films. Das Lied Do-Re-Mi wurde übrigens quer durch die ganze Stadt gedreht.

Kennst du noch mehr filmreife Orte in den Alpen? Dann lass uns einen Kommentar hier!

Kommentar schreiben


Urlaub in den Bergen