Fahrradbekleidung-Accessoires: unverzichtbares Zubehör zum Radfahren

Fahrradbekleidung-Accessoires: unverzichtbares Zubehör zum Radfahren

11 Juli 2020

von: Thijs in Material

Das Wichtigste am Fahrradoutfit sind das Fahrradtrikot, die Fahrradhose, die Fahrradschuhe und der Fahrradhelm. Es gibt jedoch nützliches Fahrradzubehör auf dem Markt, das für noch ein bisschen mehr Fahrradvergnügen sorgt. Arm- und Beinlinge kann man schnell an- oder ausziehen, wenn es wärmer oder kälter wird. Fahrradhandschuhe bieten einen festen Grip am Lenker und helfen, Beschwerden vorzubeugen. Darüber hinaus ist es ratsam, auf einer Radtour zusätzlich zur grundlegenden Fahrradausrüstung einen Windstopper und eine Regenjacke dabei zu haben.

Armlinge und Beinlinge

Arm- und Beinlinge sind lose Kleidungsstücke, die einfach und schnell an- und ausgezogen werden können. Ideal für Tage, an denen es morgens noch kühl ist, die Temperatur jedoch tagsüber steigt. An solchen Tagen kann man zuhause mit Armwärmer und / oder Beinwärmer losfahren und diese Accessoires tagsüber ausziehen. Diese praktischen Bein- und Armstulpen können problemlos in den Gesäßtaschen des Fahrradtrikots mitgenommen werden. Mit Arm- und Beinlingen ist man bei der Auswahl der Kleidung einfach viel flexibler.

Radfahrbekleidung
Fahrradhandschuhe verleihen nicht nur beim Mountainbiken einen festen Grip

Fahrradhandschuhe

Nicht alle Radfahrer mögen Fahrradhandschuhe. Warme Hände, lästige Nähte und weiße Streifen auf der Haut vom Sonnenlicht sind Gründe, dieses Kleidungsstück nicht zu tragen. Aber wenn man das richtige Paar Radhandschuhe erstmal gefunden hat, möchte man nichts anderes mehr. Die Hände sind im Falle eines Sturzes geschützt, man hat mehr Halt am Lenker und profitiert von einer zusätzlichen Dämpfung. Im Winter trägt man natürlich Fahrradhandschuhe mit langen Fingern, um keine kalten Hände zu bekommen.

Fahrradsocken

Fahrradsocken runden das Radsport-Outfit ab. Durch das Tragen der richtigen Radsocken passen die Fahrradschuhe viel besser. Die Socken halten die Füße warm und trocken, da sie feuchtigkeitsabsorbierend und atmungsaktiv sind. Das eine Modell ist etwas dicker als das andere, sodass man bei jeder Temperatur und Wetterlage das richtige Paar Socken wählen kann. Es gibt auch Unterschiede in der Länge der Socke. Von Söckchen bis zu Modellen, die die Hälfte der Wade bedecken, ist alles verfügbar. Zur Auswahl stehen Fahrradsocken mit auffälligen Designs oder die einfachen, traditionell weißen Radsocken.

Fahrradzubehör
Mit den nützlichen Accessoires zum Fahrradfahren ist man bei jedem Wetter richtig gekleidet 

Regen- und Windjacken

An regnerischen Tagen sitzt man am liebsten nicht so gerne auf dem Fahrrad. Es kann jedoch immer vorkommen, dass ein unerwarteter Regenschauer aufkommt. In solchen Momenten freut man sich über einen hochwertigen Regenschutz. Es gibt eng anliegende Regenjacken, wie die CRAFT Empire für Damen und die VAUDE Escape bike light für Herren. Sie lassen kein Wasser durch, sind aber atmungsaktiv. Radfahrer bevorzugen es, bei Regen in kurzen Hosen zu fahren, während es für Freizeitradfahrer schön sein kann, auch Regenhosen zu tragen. Kein Regen, aber Wind? Ein Windstopper kann genau die eine zusätzliche Schicht sein, um nicht kalt zu werden (während einer Bergabfahrt).

Weiteres Zubehör für die Fahrradbekleidung

Es kann manchmal angenehm sein, beim Radfahren eine Kappe auf dem Kopf zu tragen. Eine Fahrradkappe fängt den Schweiß auf und kann leicht unter einem Fahrradhelm getragen werden. Überschuhe, die über die normalen Fahrradschuhe passen, sind praktisch bei Nässe und Kälte. Es gibt verschiedene Modelle mit jeweils eigenen Eigenschaften. Die Vorteile der richtigen Unterwäsche sollte man auch nicht unterschätzen. Ein Radunterhemd oder Thermoshirt hält an heißen Tagen kühl und an kalten Tagen warm.

Urlaub in den Bergen