10 Eigenschaften einer idealen Wanderjacke

 © IndenBergen.de 
10 Eigenschaften einer idealen Wanderjacke

3 September 2020

von: Miranda in Material

Eine Wanderjacke ist einer der wichtigsten Bestandteile der Wanderausrüstung. Natürlich sind auch gute Wanderschuhe und ein Wanderrucksack beim Wandern unverzichtbar, aber die Wanderjacke schützt während der Wanderung vor verschiedenen Wetterbedingungen. Wanderjacken gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Meistens gilt: Je teurer die Jacke ist, desto funktionaler und desto mehr wichtige Eigenschaften erfüllt die Jacke. In diesem Blog stellen wir die 10 wichtigsten Eigenschaften einer guten Wanderjacke vor.

# 1. Winddicht

Die Wetterbedingungen in den Bergen können sich schnell ändern. Während es im Tal wunderbar still ist, kann plötzlich ein (kalter) Wind auf den Berg wehen. Man sollte also sicherstellen, dass die Wanderjacke winddicht ist, damit man den Blick auf den Berg viel angenehmer genießen kann. Hier gibt es ein breite Auswahl an winddichten Wanderjacken.

# 2. Wasserdicht oder wasserabstoßend

Eine Wanderjacke soll auch vor (unerwarteten) Regenschauern schützen. (Fast) niemand geht wandern, wenn es stark regnet, aber das Wetter in den Bergen kann sich schnell ändern. Man wandert in der Sonne und plötzlich ziehen dunkle Wolken auf, gefolgt von einem starken Regenschauer. Es ist dann schon angenehm, wenn man ein wenig trocken (und warm!) bleibt. In unserem Blog 7 tolle Regenjacken zum Wandern stellen wir praktische bis modische, wasserdichte Jacken zum Wandern vor.

Wasserdichte Wanderjacke
Wasserdichte Wanderjacken halten nicht nur trocken sondern auch warm

# 3. Atmungsaktiv

Wandern in den Bergen kann sehr anstrengend sein. Während eines Aufstiegs kommt man manchmal ganz schön ins Schwitzen. Dann ist es schön, wenn die Wanderjacke atmungsaktiv ist und die Feuchtigkeit abtransportiert wird. Oft ist es so, dass je besser die Jacke Wasser abweist, desto schlechter atmet sie. Daher muss man erstmal etwas Suchen, bis man hier die richtige Balans für sich gefunden hat. Hier gibt es eine Auswahl an atmungsaktiven Wanderjacken.

# 4. Schnelltrocknend

Wenn du diesen (unerwarteten) Regenschauer von # 2 über dich hinweg bekommst, ist es schon schön, wenn du nicht den ganzen Tag in einer nassen Wanderjacke weiterlaufen musst. Viele Materialien haben die Eigenschaft, schnell zu trocknen. Infolgedessen ist die Jacke nach einer halben Stunde oft wieder vollständig trocken. Dazu zählen unter anderem die schnelltrocknenden Wanderjacken aus Gore-Tex.

# 5. Optimale Bewegungsfreiheit

Eine Wanderjacke sollte Wanderern ausreichend Bewegungsfreiheit geben und bequem sitzen. Eine große Jacke gibt zwar Bewegungsfreiheit, ist aber weniger angenehm zu tragen. Eine gute Wanderjacke sitzt gut, bietet aber trotzdem die Möglichkeit, die Arme ungestört zu bewegen. Wenn der Stoff leicht elastisch ist, erhöht dies den Komfort einer Wanderjacke. Jacken mit Stretch sind daher zum Wandern gut geeignet. 

bequeme Wanderjacke
Optimale Bewegungsfreiheit bieten elastische Wanderjacken

# 6. Leicht

Wenn man in den Bergen wandert, möchte man nicht zu viel unnötiges Gewicht mitschleppen. Außerdem möchte man seine Wanderjacke nicht wirklich „fühlen“. Darum sollte man eine leichte Jacke wählen, die nicht nur bequem ist, sondern zugleich Gewicht spart, wenn man die Jacke auszieht und im Rucksack verstaut. Hier gibt es eine Auswahl an ultraleichten Wanderjacken. 

# 7. Kompakt

Oft ist ein Wanderrucksack vollgepackt. Wenn dann auch noch die Wanderjacke hinein muss - weil es dem Wanderer zu heiß wird - ist es praktisch, wenn sich die Jacke kompakt zusammenfalten lässt. Auf diese Weise kann die Jacke meist doch noch in die Tasche gestopft oder ganz einfach am Rucksack festgebunden werden.

# 8. Sichtbar

Besonders an Tagen mit Nebel, starker Bewölkung sowie Regen ist es hilfreich, wenn man für andere gut sichtbar ist. Man sollte daher eine Wanderjacke mit Reflektoren oder in einer leuchtenden Farbe wählen, damit man von Menschen und Tieren in den Bergen gut gesehen werden kann.

Auffällige Wanderjacke
Mit einer Wanderjacke in leuchtenden Farben fällt man auch bei schlechtem Wetter auf

# 9. Passende Kapuze

Man denkt vielleicht nicht so schnell darüber nach, aber beim Kauf einer neuen Wanderjacke sollte man auch die Kapuze einmal testen. Lässt sich der Kopf richtig drehen, wenn man die Kapuze aufgesetzt hat? Ist diese verstellbar, sodass man nicht "in" die Kapuze schaut, wenn ma den Kopf dreht? Wenn es regnet, wird man dankbar sein, wenn man eine passende Kapuze an der Jacke hat. Decathlon sowie weitere Outdoor-Ausrüster bieten daher Wanderjacken mit verstellbarer Kapuze an.

Wanderjacke mit Kapuze
Beim Wandern im Regen ist ein verstellbare Kapuze sinnvoll 

# 10. Belüftung

Manchmal wird es beim Wandern ziemlich warm, aber das Ausziehen der Wanderjacke ist keine Option, da beispielsweise ein Wind weht. Es ist dann angenehm, wenn man die Reißverschlüsse unter den Armen zur Belüftung öffnen kann. Dies verschafft ein frischeres Gefühl. Diese Wanderjacken sind mit praktischen Belüftungs-Reißverschlüssen ausgestattet.

Looks?

Wenn man die für sich selber wichtigen Eigenschaften alle einmal aufgelistet hat, kann die Suche nach der idealen Wanderjacke beginnen. Obwohl die Funktionalität eigentlich an erster Stelle stehen sollte, ist es natürlich auch nicht ganz unwichtig, dass die Jacke gut aussieht und einem auch gut steht. 

Urlaub in den Bergen