Die 5 besten Hütten für Knödel in Deutschland

Die 5 besten Hütten für Knödel in Deutschland

25. Januar 2018

von: Sarah in Rezepte

Es gibt zahlreiche Köstlichkeiten, die Wanderer sich schmecken lassen können, wenn sie bei einer Bergtour eine Pause machen oder wenn sie die Wanderung bereits hinter sich haben. Oft fällt es dann aber schwer, sich bei den ganzen leckeren Speisen auf den Hütten zu entscheiden. Aber Knödel sind dabei sicher immer eine gute Wahl, denn damit können Wanderer nichts falsch machen. Auf dieses Gericht müssen Wanderer auch im eigenen Land nicht verzichten. IndenBergen stellt die 5 besten Hütten für Knödel in Deutschland vor.

Tölzer Hütte

Die Tölzer Hütte im Herzen der Isarwinkler Berge am Brauneck wird besonders Wert auf gute Speisen mit lokalen Produkten gelegt. Die Wirtin stammt aus Sölden aus dem Tiroler Ötztal und lässt dies in die Kreationen einfließen. Für Knödel-Fans besonders zu empfehlen sind die Speckknödel auf Sauerkraut und die Speckknödelsuppe. Wer es bei Tisch mit den Portionen etwas übertrieben hat, kann ja dann für den Rückweg die Brauneck-Bergbahn nehmen. Zur Bergstation sind es nur rund 15 Minuten. Zu Fuß dauert der Weg knapp 90 Minuten.

toelzer huette
Nach der Wanderung gibt es inmitten dieser Idylle schmackhafte Knödel. @karwendel-urlaub.de

Schönfeldhütte

Wanderer, die von sich glauben, dass sie in Sachen Knödel schon alles gesehen haben, sollten dringend einmal die Schönfeldhütte in Schliersee besuchen, denn dort schätzen Wanderer besonders die ausgefallenen Knödel-Kreationen, zum Beispiel mit Spinat oder mit Roter Beete. Ebenfalls ein Geheimtipp für Genießer sind die Germknödel. Eine wichtige Info außerdem: Im Speisesaal gibt es kein WLAN, sodass Wanderer ohne Ablenkung die leckeren Knödel genießen können. Die Hütte ist einfach und bequem zugänglich, sodass sie sich auch für einen kurzen Sonntagsausflug eignet.

Frasdorfer Hütte

Ausgefallene Spinatknödel gibt es auf der Frasdorfer Hütte in den Chiemgauer Alpen, aber auch klassische Semmelknödel sind in der Hütte zu haben, die direkt an einem Wanderweg, in einem Wald an einem kleinen Bachlauf liegt. Besonders wird in der Küche darauf geachtet, dass es sich bei den Inhaltsstoffen um regionale Produkte und Bio-Produkte aus dem eigenen Anbau handelt. Auch für Wanderer, die eher das Essen als die Bewegung im Sinn haben, ist diese Hütte zu empfehlen, denn sie liegt keine 1000 Meter hoch über Frasdorf und Aschau und mehr als die Hälfte der Strecke kann mit dem Auto gefahren werden.

Wirtshaus in der Au

Für echte Knödel-Fans kann es eigentlich nur eine einzige Adresse geben und das ist das Wirtshaus in der Au in München, denn dort gibt es nicht nur für die größten Knödel Münchens, sondern auch die verschiedensten Knödelvariationen. Dort finden Wanderer so ausgefallene Kreationen wie Muskatkürbisknödel, Knödel aus Bio-Käse und Knödel aus Brez ́n, Schweinebratenstücken und süffigem Paulaner Bier. In der Wirtschaft können Wanderer übrigens auch bei einem Knödelkochkurs lernen, wie die eigenen Knödel am besten gelingen.

Knödel auch für Berliner

Aber auch Wanderer, die vielleicht nicht im Süden Deutschlands wohnen und dort nur einige Tage im Jahr für einen Wanderurlaub zu Gast sind, müssen auch im Rest der Bundesrepublik nicht auf köstliche Knödel verzichten. So zum Beispiel im Spätzel & Knödel in Berlin, wo die Gäste zu jedem Hauptgang wählen können, ob sie lieber Spätzle oder Knödel als Beilage möchten. Und zum Nachtisch gibt es Marillenknödel mit Zimt, Zucker und Semmelbröseln. Der anschließende Spaziergang um die Siegessäule und das Brandenburger Tor geht dann sicher auch als Wanderung durch.

Weitere Köstlichkeiten für Wanderer

Besonders Tirol ist ein echtes Paradies für Wanderer, wenn es um kulinarische Köstlichkeiten geht und oft ist es fast unmöglich, sich zwischen Tiroler Gröstl, Wiener Schnitzel und Käsespätzle zu entscheiden. Da Wanderurlaube aber glücklicherweise oftmals mehrere Tage dauern, haben Wanderer so die Möglichkeit, sich durch alle möglichen Speisen zu essen, die die Gerichte, die Sie in Tirol nicht verpassen sollten so für Bergsteiger zu bieten hat. So muss man sich nicht entscheiden, welches Gericht als Stärkung nach der Wanderung dienen soll.

Urlaub in den Bergen