Brauchen Frauen eine besondere Ausrüstung zum Wandern?

Brauchen Frauen eine besondere Ausrüstung zum Wandern?

30 Oktober 2019

von: Sarah in Material

Die Sportart Wandern hat viele Vorteile, die es so attraktiv machen. Man braucht als Anfänger nicht erst ein ganzes Arsenal an Equipment, sondern kann einfach mit einem guten Paar Schuhe loslaufen und braucht auch keine Kurse zu besuchen, um zu erlernen, wie es geht. Weiter macht das eigene Geschlecht beim Wandern keinen Unterschied, weil es für alle die gleiche Ausrüstung gibt. Allerdings gibt es einige Faktoren, die Frauen bedenken sollten, wenn sie Wandern gehen, denn an manchen Stellen kann besondere Wanderausrüstung für Frauen durchaus sinnvoll sein. IndenBergen stellt vor, welche Wanderausrüstung Frauen brauchen.

Diese Wanderausrüstung brauchen Frauen

Besonders Frauen, die zum Wandern oder Bergsteigen gehen, achten auf das Gewicht der Ausrüstung. Je nach dem, welche Höhenlagen erklommen werden, sollten Frauen auch ihr persönliches Wärmeempfinden bedenken und dabei eher bestimmten Materialen den Vorzug geben. Besonders in den kühleren Monaten wird daher besonders zu Unterwäsche aus Merino-Wolle geraten. Ein weiteres Teil, zu dem sich Männer sicher keine Gedanken machen, ist der Sport-BH. Denn wenn der schwere Rucksack an den Schultern zieht, muss es der Sport-BH ja nicht auch noch tun.

Gut sitzende Ausrüstung erleichtert das Wandern

Der Materialmix ist für Frauen beim Wandern wichtig

Dass Frauen schneller frieren als Männer ist ja nichts Neues mehr, aber gerade am Berg beim Wandern kann es riskant werden, wenn Wanderinnen auskühlen. Im schlimmsten Fall kann es dann sein, dass sie den Rest des Wanderurlaubs krank im Bett verbringen. Deshalb lieber Funktionsunterwäsche aus beispielsweise Merino-Wolle, welche die Körpertemperatur regelt, wärmt und vor dem Auskühlen schützt, anziehen oder zumindest einpacken. Wird Wanderinnen am Berg warm und kommen sie beim Bergsteigen ins Schwitzen, sorgt die Funktionsunterwäsche außerdem für eine schnelle Rücktrocknung.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch beim Wandern einen Sport-BH tragen

Auch wenn die Bewegungen beim Wandern kaum vergleichbar sind mit denen beim Joggen oder Aerobic, können gerade beim Bergabgehen ohne Sport-BH die Erschütterungen schmerzhaft werden. Für diese Sportart sollte also ein Sport-BH mit einer mittleren Stützfunktion getragen werden. Damit ist es aber noch nicht getan, denn auch die Form der Träger, die Körbchengröße und die Länge des Unterbrustbandes müssen optimal zur eigenen Körperform passen. Wichtig ist, dass beim Tragen nichts einschneidet, der BH aber gleichzeitig auch nicht so locker sitzt, dass er bei jeder Bewegung verrutscht.

Muss es bei jedem Kleidungsstück die Damen-Variante sein?

Mittlerweile haben Sportausstatter für jedes Kleidungsstück eine Männervariante und eine Frauenvariante. Allerdings muss es für eine Bergtour nicht immer die komplette Damenausrüstung sein. Wenn es gut passt, macht es auch keinen Unterschied, ob das Oberteil vielleicht ursprünglich für Männer gedacht war. Wichtig ist allerdings, die Kleidung immer anzuprobieren und auch einzulaufen, damit es nicht bei der langen Tour zu schmerzhaften Reibestellen kommt. Handelt es sich jedoch um Kleidungsstücke für die kälteren Monate, haben sich die Hersteller beim Materialmix wahrscheinlich schon etwas gedacht, um zu verhindern, dass Frau am Berg schneller friert.

Im warmen wie in kalten Jahreszeiten können Frauen auf den Materialmix schauen

Ein kleiner Helfer für Wanderinnen

Der Rucksack reibt schmerzhaft an der Schulter, der BH sitzt irgendwie doch nicht so wie er soll und an den Oberschenkeln haben sich durch das Schwitzen Hautirritationen ergeben? Da fällt es jetzt schwer, auf dem Berg Abhilfe zu schaffen. Es sei denn, Wanderinnen haben Vaseline dabei. Damit kann zumindest bei Reibestellen schon einmal Erleichterung verschafft werden. Wer nicht die ganze Packung Vaseline tragen will, kann auch eine kleine Menge abfüllen. Hilft übrigens auch gegen spröde Lippen und trockene Hände am Berg.

Weiterführende Informationen zum Thema

Die Packliste für eine Wanderung ist immer so eine Sache, egal, ob für Männer oder für Frauen. Schließlich fällt gerade auf langen Touren irgendwann jedes Gramm ins Gewicht. Da müssen Wanderer sich entscheiden, was sie wirklich benötigen und dabei ist es wichtig, genau zu betrachten, was für eine Tour gemacht werden soll. Vielleicht ist ja der Feldstecher bei dem kleinen Rundgang rund um das Tal nicht unbedingt nötig. Ausreichend Verpflegung, Wasser, ggf. Medikamente, Pflaster und ein Handy sollten jedoch immer mitgenommen werden.

Urlaub in den Bergen