Sommerurlaub Österreich 2020: Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona

Sommerurlaub Österreich 2020: Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona

21 Juli 2020

von: Kathrin in Allgemein

Willst du diesen Sommer Urlaub in Österreich machen? Das geht! Durch das Coronavirus war es in den letzten Monaten nicht möglich nach Österreich in den Urlaub zu fahren. Nun hat Österreich seine Grenzen zu seinen Nachbarstaaten bis auf Italien wieder geöffnet. Ab dem 15. Juni können deutsche Urlauber wieder zu Erholungszwecken in die beliebte Alpenrepublik reisen. Der nächste Österreich-Urlaub kann also geplant werden. Allerdings müssen vor Ort einige Regeln eingehalten werden, die sich je nach Infektionslage und Region wieder verschärfen können. Es ist also immer gut, sich vor der Abreise nochmal bei der gebuchten Unterkunft über die aktuellen Maßnahmen und Regeln zu informieren. Die wichtigsten Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona während eines Urlaubs in Österreich haben wir in diesem Blog zusammengestellt.

Reisehinweise Österreich (Update 10. August)

Österreich hat Anfang Juni alle Einreisebeschränkungen gegenüber Personen mit Wohnsitz in einem seiner Nachbarstaaten aufgehoben. Ausnahme ist hierbei Italien. Es finden nun keine Grenzkontrollen zur Bundesrepublik Deutschland mehr statt und auch das Vorweisen eines negativen Covid-19-Tests sowie eine 14-tägige Heimquarantäne sind nicht mehr nötig. Die deutsche Bundesregierung hat Anfang Juni entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedstaaten der EU, die Schengen-Staaten sowie das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird. Einem Österreich-Urlaub steht ab Mitte Juni also nichts mehr im Wege. Doch sollten Reisende immer im Hinterkopf behalten, dass bei neuen Infektionswellen kurzfristig neue Maßnahmen genommen werden können.

Allgemeine Regeln in Österreich

  • Abstand halten: zu allen Personen, die nicht im selben Haushalt leben, muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Im Sport sollen am 1. Juli die Mindestabstandsregeln bei der Ausübung fallen, wenn ein Nachverfolgungsmanagement betrieben wird
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben: genauso wie in Deutschland gilt, wer krank oder erkältet ist, bleibt zuhause
  • Kontakt vermeiden: Soziale Kontakte zu Freunden, Familie und Bekannten auf das Nötigste reduzieren. Händeschütteln und Umarmungen vermeiden  
  • Hygiene: Regelmäßig Hände mit Seife oder alkoholhaltigem Desinfektionsmittel waschen; Gesicht und vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren; In Armbeugen oder Taschentuch niesen, Taschentuch entsorgen  
  • Mund-Nasen-Schutz: In Apotheken, Gesundheitszentren, Friseuren und öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Personen ab 6 Jahren einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ab dem 24. Juli wurde auch in Supermärkten, Bank- und Postfiliale die Maskenpflicht wieder eingeführt.
  • Mund-Nasen-Schutz in Kärnten und Oberösterreich: Ab dem 10.07.2020 muss in Kärnten an stark besuchten Orten wie Velden oder dem Wörthersee, im öffentlichen Raum jede Nacht von 21:00 Uhr bis 02:00 Uhr ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ab dem 09.07.2020 muss in Oberösterreich wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, unter anderem beim Betreten von Läden und in Lokalen auf dem Weg zum Tisch. Seit dem 8.8. ist das Tragen eines Mundschutz in Villach ab 21 Uhr Pflicht. Diese Regel gilt mindestens bis zum 16. 8.. Ein Mundschutz ist auch auf dem Wochen- und Biobauernmarkt Pflicht. Der Laurentiusmarkt am Montag wurde abgesagt.
  • Großveranstaltungen: Bisher sind Veranstaltungen bis 100 Personen zulässig. Für die nächsten Monate sind schrittweise Lockerungen geplant. Ab September werden unter bestimmten Voraussetzungen Events im Freien mit bis zu 10.000 und drinnen mit bis zu 5.000 Teilnehmern erlaubt
Relaxen im Alpbachtal

Reisen nach, in und durch Österreich

  • Grenzkontrollen: Am 4. Juni wurden die Grenzkontrollen zu allen Nachbarstaaten Österreichs außer Italien aufgehoben.  Ab dem 15. Juni gab auch die deutsche Bundesregierung grünes Licht für einen Urlaub in EU- und EFTA-Staaten
  • Durchreise: Eine Durchreise, um beispielsweise nach Italien zu gelangen, ist möglich. Auf der Rückreise darf aber kein Zwischenstopp in Österreich eingelegt wird
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Die Nutzung von Bussen, Bahnen, Straßenbahn, Schiffen und Flugzeugen ist erlaubt. Der Flug- und Bahnverkehr ist allerdings auf einigen Strecken noch eingeschränkt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht.

Geschäfte in Österreich

  • In Österreich dürfen alle Geschäfte wieder öffnen
  • In den Geschäften muss der Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bis zum 15. Juni Pflicht. Danach gilt die Maskenpflicht nur noch in Apotheken sowie bei Dienstleistungen, bei denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann. Ab dem 24. Juli wurde die Maskenpflicht auch für Supermärkte, Bank- und Postfilialen wieder eingeführt. In Oberösterreich muss ab dem 09.07.2020 außerdem ein Mund-Nasen-Schutz beim Betreten von Läden getragen werden.
  • Am Eingang vieler Supermärkte gibt es die Möglichkeit seine Hände zu desinfizieren
Radfahrer in Saalbach
Mountainbiken in Saalbach

Gastronomie in Österreich

  • Cafés, Bars, Kneipen und Restaurants in Österreich dürfen unter Einhaltung von Hygieneregeln wieder öffnen
  • Ab dem 15. Juni ist die Besuchergrenze an einem Tisch aufgehoben. Bisher dürfen maximal 4 Personen aus verschiedenen Haushalten an einem Tisch sitzen. Die Sperrstunde wird von 23.00 auf 1.00 Uhr verlängert. Für Veranstaltungen bis zu hundert Personen ist die Sperrstunde aufgehoben
  • Ebenfalls ist ab dem 15. Juni eine Aufhebung der Maskenpflicht für Gäste vorgesehen. Das Personal muss bis zum 1. Juli einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Eine Ausnahme hiervon bildet Oberösterreich, dort muss ab dem 09.07.2020 wieder ein Mund-Nasen-Schutz auf dem Weg zum Tisch getragen werden.
  • Ab dem 10.07.2020 muss in Kärnten an stark besuchten Orten wie Velden oder dem Wörthersee, im öffentlichen Raum jede Nacht von 21:00 Uhr bis 02:00 Uhr ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Es ist mindestens ein Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb der eigenen Besuchergruppe einzuhalten
  • Am besten im Vorfeld einen Tisch reservieren
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen

Unterkünfte in Österreich

  • Seit dem 29. Mai sind auch Beherbergungsbetriebe unter strengen Hygienemaßnahmen wieder offen
  • Es muss mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen, außer zu Personen aus dem eigenen Haushalt oder zu Mitreisenden gehalten werden
  • Ferienlager, Sommercamps sowie Übernachtungen auf der Schutzhütte im Matratzenlager sind wieder möglich. Gästegruppen werden ähnlich wie ein privater Haushalt betrachtet, wobei die einzelnen Personen keinen Sicherheitsabstand untereinander halten müssen. Allerdings muss gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben bzw. nicht zur eigenen Reisegruppe gehören, ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden
  • Der Wellnessbereich, Bäder sowie das Frühstückbuffet können unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes besucht werden
  • Im Eingangsbereich und an der Rezeption muss ein Mund-Nasen-Schutz genutzt werden
  • Die Unterkünfte sollten am besten schon im Vorfeld reserviert werden
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen

Öffentliche Verkehrsmittel in Österreich

  • In allen öffentlichen Verkehrsmitteln muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
  • Der österreichweite Nah- und Regionalverkehr ist nahezu im Regelbetrieb unterwegs. Das Angebot an internationalen Zügen und Nachtzügen ist noch eingeschränkt
  • Auch das Flugangebot ist noch begrenzt. Austrian Airlines will ab dem 15. Juni wieder fliegen. Dann gibt es unter anderem Verbindungen nach Berlin, München, London, Paris und Brüssel.
  • In Taxis dürfen maximal 2 Personen pro Sitzreihe inklusive Fahrer sitzen. Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
Sesselbahn Kufsteinerland
Auch die Sesselbahnen im Kufsteinerland sind wieder geöffnet

Sommerbergbahnen in Österreich

  • Die Bergbahnen sind seit dem 29. Mai wieder geöffnet 
  • Es wurden spezielle Verhaltensanweisungen für den öffentlichen Bereich, vor der Fahrt und während der Fahrt aufgestellt, die vor Ort ausgehängt sind
  • Ein Mund-Nasen-Schutz muss sowohl im Wartebereich als auch während der Fahrt getragen werden
  • Es muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, da wenigere Personen zugleich befördert werden dürfen

Weitere Einrichtungen in Österreich

  • Schwimmbäder und Wellnesszentren: die meisten Schwimmbäder und Wellnesszentren in Österreich sind geöffnet. Es gelten spezielle Hygiene- und Verhaltensregeln. Dazu zählt unter anderem das Beachten eines Sicherheitsabstandes von mindestens 2 Metern.
  • Spielplätze: sind geöffnet
  • Freizeitparks und Zoos: sind fast überall seit dem 29. Mai geöffnet. Vor einem Besuch sollten aber die Regeln des jeweiligen Parks auf der Webseite nachgelesen werden
  • Museen: sind geöffnet, Tickets sollten nach Möglichkeit im Voraus reserviert werden
  • Kinos und Theater: sind geöffnet mit angepassten Regeln bezüglich Hygiene, Abstand und maximale Besucheranzahl

Offizielle Kanäle der deutschen und österreichischen Regierung

Mit diesem Blog versuchen wir dich so gut wie möglich über die aktuellen Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona während eines Österreich-Urlaubs im Sommer 2020 auf dem Laufenden zu halten. Die offiziellen Reisehinweise findest du auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes. Das österreichische Sozialministerium stellt außerdem auf seiner Webseite alle möglichen Informationen zu den landesweiten Corona-Maßnahmen zur Verfügung. Dieser Artikel wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Indenbergen.de kann nicht für Fehler oder Ungenauigkeiten verantwortlich gemacht werden. Hast du einen Fehler entdeckt, hast du eine Frage, oder haben wir ein Update verpasst? Dann schicke eine E-Mail an info@indenbergen.de.  

Urlaub in den Bergen