Salzbergwerk Berchtesgaden

slide
slide
slide
  • Ältestes aktives Salzbergwerk
  • 20 km lange Soleleitung zur Saline
  • Unterirdischer See
 

Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands. Bis heute wird hier reines Salz gewonnen. Durch eine 20 km lange Leitung wird die Sole zur Saline nach Bad Reichenhall gepumpt. Hier wird es dann zum hochwertigen Bad Reichenhaller Alpensalz verarbeitet.

Geschichte

Die Salzgewinnung in Berchtesgaden begann bereits im 12. Jahrhundert. Das Salzbergwerk, das heute besucht werden kann, gibt es allerdings erst seit 1517. Weitere 300 Jahre später wurde Georg van Reichenbach mit dem Bau einer Soleleitung zwischen Berchtesgaden und Bad Reichenhall beauftragt. Es wurde eine 29 km lange Leitung gebaut, die mehrere Höhenunterschiede überbrückt. Ein wahres Meisterwerk für diese Zeit. Diese Leitung wurde sogar bis zum 19. Februar 1927 genutzt.

Ein Besuch im Salzbergwerk

Ein Besuch im ältesten aktiven Salzbergwerk Deutschlands ist ein Ausflug für die ganze Familie. In spezieller Bergmannskleidung fährt man mit einer Grubenbahn 650 m in das Bergwerk ein. Weiter geht es im Stollen über eine Rutsche zu einer Salzkathedrale, einer Grotte sowie zu weiteren einzigartigen Attraktionen. Letztendlich erreicht man einen unterirdischen See, der mit einem Floß überquert werden muss. Während der Fahrt können die beeindruckenden Felsen bewundert werden.

(Fotos: © Salt Mine Berchtesgaden, Südwestdeutsche Salzwerke AG)

Kontakt

Bergwerkstraße 83
D-83471 Berchtesgaden
+49 (0)8652/6002-0
https://www.salzbergwerk.de/de

Eintrittspreise

Preis Erwachsener € 17,50
Preis Kinder (4 - 16 jaar) € 9,70
Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren sind kostenlos. Studenten zwischen 17 und 25 Jahren zahlen 16,- €

Öffnungszeiten

Montag 09.00 – 17.00
Dienstag 09.00 – 17.00
Mittwoch 09.00 – 17.00
Donnerstag 09.00 – 17.00
Freitag 09.00 – 17.00
Samstag 09.00 – 17.00
Sonntag 09.00 – 17.00
Vom 2. November bis 31. März ist das Salzbergwerk von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Am Karfreitag, Pfingstmontag, Weihnachten und Silvester ist das Salzbergwerk geschlossen

Übersicht Sehenswürdigkeiten

name

Der 1. Kärtner Erlebnispark befindet sich am Pressegger See in der Nähe von Hermagor in Kärnten. Dieser schöne Vergnügungspark ist ein großer Spielplatz. Die Kinder können hier herumlaufen und nach Herzenslust spielen. Wenn Sie ein Ticket für den 1. Kärtner Erlebnispark kaufen, erhalten Sie nicht nur Zugang zum Freizeitpark, sondern auch zum Strand und zu den Tennisplätzen.Mehr lesen ›

name

Die Adlerbühne ist eine beeindruckende Raubvogelshow auf einer Höhe von ungefähr 2.000 Metern auf dem Ahorn in Mayrhofen. Durch die Lage gehört die Adlerbühne Ahorn zu den höchstgelegenen Raubvogelshows Europas. Die Vorstellung dauert ungefähr eine Stunde und fasst jedes Mal ungefähr 800 Besucher. Während der Show werden beeindruckende Sturzflüge und Tricks mit Bussards, Falken und Eulen gezeigt.Mehr lesen ›

name

Aguntum ist eine antike Römerstadt in Osttirol, in der Nähe von Dölsach und etwa 5 km von der Stadt Lienz entfernt. Im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. wurde Aguntum unter der Führung von Kaiser Claudius zu einer wichtigen und wohlhabenden Stadt in der römischen Provinz Noricum. Allerdings hat die Stadt keine lange Blüte gehabt. Nach dem Fall des Reiches war Aguntum mehrere Jahrhunderte bewohnt, wurde aber bald vollständig aufgegeben. Den Untersuchungen zufolge waren die Ruinen der Stadt bis ins 16. Jahrhundert sichtbar, bevor sie vollständig unter der Erde verschwanden.Mehr lesen ›

Urlaub in den Bergen