Urlaub Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

Schöne Umgebung für Bergwanderungen und sportliche Urlaube

  • Am Fuße des höchsten Berges Deutschlands gelegen
  • Reichlich Wandermöglichkeiten, von sanften Hügeln bis hin zu steilen Gipfeln
  • Viele Sonnenstunden und gesunde frische Luft

Garmisch-Partenkirchen liegt in Süddeutschland, umgeben von Bergen. Die bekanntesten Berge sind der Wetterstein, welcher mit der Zugspitze (2.962 m) den höchsten Berg Deutschlands darstellt. Im Osten befindet sich Wankl (1.780 m) und im Norden der Kramerspitz (1.985 m). Das 720 Meter hohe Dorf liegt im Loisachtal, das in die Isar mündet. Garmisch-Partenkirchen hat nie Stadtrechte erhalten, sondern lediglich Marktrechte. Daher wird es auch als Kreishauptort bezeichnet und nicht als Stadt.

Der Ort Garmisch-Partenkirchen existiert erst seit 1935. In diesem Jahr wurden die beiden Dörfer Garmisch und Partenkirchen zu einer Gemeinde zusammengeschlossen, um die Olympischen Winterspiele 1936 organisieren zu können. Damit wurde Garmisch-Partenkirchen weltberühmt. Außerdem ist der Ort natürlich auch für das Skispringen am Neujahrstag bekannt.

Blick auf die Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen
Blick auf die Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen (Foto: © Pixabay)

Garmisch-Partenkirchen

Wenn man sich im Ort befindet, ist es immer noch unübersehbar, dass Garmisch-Partenkirchen einst aus zwei Dörfern bestand. Es gibt keine eindeutige Innenstadt. Dennoch ist es ein schöner Ort zum Entdecken. Das internationale Flair und die bayerische Tradition verschmelzen ineinander. Es gibt Antiquitäten-, Souvenirläden und Galerien, die sowohl traditionelles Kunsthandwerk als auch lustige Andenken anbieten. Es gibt eine reiche Kultur von Volks- und Popmusikkonzerten, Kabarett, Musicals und Festivals wie dem jährlichen Richard Strauss Festival. Richard Strauss kommt aus Garmisch-Partenkirchen, genauso wie Michael Ende, der Autor der „Unendlichen Geschichte“.

Gesundheitszentrum

Garmisch-Partenkirchen ist von einem Wintersportdorf zu einem Gesundheitszentrum mit dem Prädikat „Klimatischer Kurort“, einem Gütesiegel für Kurorte, avanciert. Die Luft ist frisch und auch für Allergiker eine Wohltat und auch Sonnenstunden gibt es reichlich. Garmisch-Partenkirchen ist ein großer Kurort mit mehreren Kliniken und Wellnesszentren. Es verfügt über ein großes Krankenhaus und eine Reihe von Forschungseinrichtungen, wie dem Alpenforschungsinstitut und dem Institut für Meteorologie und Klimaforschung. Ebenso gesundheitsförderlich ist aber auch das breite Angebot an Wandermöglichkeiten in der Region.

 Aussicht auf Garmisch-Partenkirchen und Zugspitze
Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuß der Zugspitze (Foto: © Pixabay)

Wandern in der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen

Die Gesamtlänge der Wanderwege in der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen beträgt mehr als 300 Kilometer. Auf der Südseite von Garmisch-Partenkirchen kann man im Wettersteingebirge wandern, helle Berge mit steilen, hochgelegenen Kalksteinwänden. Wenn man den Wetterstein entdecken möchte, aber nicht die schmalen Felswege oder engen Tiefen, kann man zum Osterfelderkopf gehen.
Ein leichter, familienfreundlicher Spaziergang führt vom Kreuzeck zum Osterfelderkopf. Auf dem Osterfelderkopf kann man die AlpSpix besuchen. AlpspiX ist eine Aussichtsplattform, von der aus man auf die Klippen der Alpspitze und das mehr als 1.000 Meter tiefergelegene Garmisch-Partenkirchen sehen kann.
-Der Hausberg von Garmisch, der Wank, bietet einen Blick über die Alpspitze und die Zugspitze. Hier kann man über schöne Almwiesen wandern, den Duft von Blumen in sich aufnehmen und die Aussicht von den vielen Bänken in Ruhe genießen. Um einen herum hört man das Geräusch der Gleitschirme, die den Berg hinuntersegeln.
-Von Garmisch-Partenkirchen aus kann man in etwa 10 Stunden zum Zugspitzplatt laufen. Dafür braucht es Erfahrung und eine gute Kondition, da es sich um eine lange und beschwerliche Wanderung handelt. Zum Glück gibt es viele Berghütten auf dem Weg, in denen Wanderer sich ausruhen können.

AlpSpix Aussichtsplattform über Garmisch-Partenkirchen
AlpSpix Aussichtsplattform über Garmisch-Partenkirchen (Foto: © Pixabay)

Radfahren in Garmisch Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen liegt inmitten von hohen Bergen. Das Radfahren rundum die Stadt ist hauptsächlich auf Mountainbike-Strecken möglich. Für Rennradfreunde ist das Angebot leider nicht groß. Die einfachen Mountainbike-Strecken, vor allem im Tal, können auch mit einem robusten Fahrrad mit Getriebe oder einem E-Bike absolviert werden. Ein paar einfache Tipps:
-Eine einfache Route ist zum Beispiel der Loisachradweg. Auf breiten Waldwegen geht es durch das Loisachtal.
-Man kann dem Waldblickweg folgen. Dieser führt vom Kloster Ettal zum Schloss Linderhof und hauptsächlich durch Wälder und über Waldwege. Vom Waldrand aus hat man einen schönen Blick auf die Stadt Garmisch-Partenkrichen.
-Darüber hinaus liegt Garmisch-Partenkirchen an einer Fernstrecke durch die Alpen. Viele Wege führen nach Rom. Einer davon führt über Garmisch-Partenkirchen, entlang der Zugspitze.

Besondere Umgebung

Die Umgebung von Garmisch-Partenkirchen ist wirklich spektakulär. Nicht nur, da die Zugspitze, Deutschlands höchster Berg, in unmittelbarer Nähe liegt. Noch näher liegen zwei faszinierende Schluchten, die Partnachschlucht und die Höllentall-Schlucht. Die Partnachklamm ist besser bekannt, da sie mit dem Auto erreichbar ist. Die Höllentallklamm ist nur zu Fuß zugänglich und vor der Wintersaison werden alljährlich alle Wege und Brücken abgerissen. Diese werden dann im Frühjahr neu aufgebaut. Die Zugspitze ist der höchste Berg Deutschlands. Aber für einen so hohen Berggipfel ist sie leicht zu erreichen. Von Garmisch-Partenkirchen aus kann man mit einer Zahnradbahn auf das Zugspitzplatt (2.600 m) gelangen. Von dort aus geht es mit der Gletscherbahn zum Gipfel. Man kann auch am Eibsee auf die Zugspitze-Seilbahn umsteigen. Diese hochmoderne Gondelbahn ist erst seit 2017 in Betrieb und hat bereits 3 Weltrekorde aufgestellt: den höchsten Liftpfahl, den größten Höhenunterschied und den größten Abstand zwischen zwei Liftpfählen.

Badeseen rund um Garmisch-Partenkirchen
Badeseen rund um Garmisch-Partenkirchen: der Pflegersee (Foto: © Pixabay)

Tipps Garmisch-Partenkirchen

-Die alte Olympia-Schanze wurde 2007 durch ein hochmodernes Gebäude ersetzt. Auf dieser eindrucksvollen Skisprungschanze wird jedes Jahr am Neujahrstag das Neujahrsspringen organisiert. Neben der Skisprungschanze befindet sich auch eine Sommerrodelbahn, welche nicht sehr lang, aber für Anfänger ein großer Spaß ist.
-Rund um Garmisch-Partenkirchen gibt es eine Reihe von Badeseen. Der Eibsee ist der bekannteste davon und liegt am Fuße der Zugspitze mit klarem grünem Wasser, Wäldern und Felsen rundum. Weniger bekannt ist hingegen der Riesersee. Hier endet die alte Bobbahn der Olympischen Spiele, die immer noch an den Hügeln im Gras erkennbar ist. Auf der Ostseite von Garmisch-Partenkirchen gibt es auch eine Reihe kleinerer Seen, in denen Wasserratten sich eine kleine Abkühlung verschaffen können.
-Garmisch-Partenkirchen hat einen großen abwechslungsreichen Kletterpark. Der Kletterwald liegt auf einem Hügel mitten im Wald, von dem aus Kraxler einen Rundumblick auf die hohen Berge genießen können. Die höchste Plattform befindet sich auf 17 Metern Höhe, aber auch kleine Kinder ab 5 Jahren können hier ihre ersten Kletterversuche starten. Wer noch mehr Adrenalin sucht, kann mit dem Flying Fox, einer Zipline, über die Sprungschanze fliegen. Die Landung erfolgt im Olympiastadion.

Eine kostenlose Broschüre anfordernEine Unterkunft anfragen beim Tourismusverband

Allgemeine Informationen

Anzahl Einwohner 27752
Autofreies Zentrum Ja
Entfernung von München 89 km
Höhenlage Ort 709m
Anzahl Touristenbetten 11429

Ausgehen & Freizeit

Anzahl Restaurants 78 Anzahl Diskotheken 4
Anzahl Bars 35 Gibt es ein Casino? Ja
Anzahl Kinos 1 Gibt es ein Theater? Ja
Gibt es einen Konzertsaal? Ja Gibt es Heißluftballonfahrten? Nein

Geschäfte

Anzahl Souvenirgeschäfte 10 Anzahl Modegeschäfte 29
Anzahl Sportgeschäfte 7 Anzahl übrige Geschäfte 40
Gibt es eine Bank? Ja Gibt es einen Geldautomaten? Ja
Gibt es eine Poststelle? Ja Gibt es ein Internetcafé? Ja
Gibt es öffentliches WLAN? Ja Anzahl Supermärkte 12

Wellness & Sport

Gibt es ein Wellnesscenter? Ja Gibt es ein Fitnessstudio? Ja
Gibt es ein Solarium? Ja Gibt es ein Volleyballfeld? Ja
Gibt es Thermalbäder? Nein Gibt es einen Tennisplatz? Ja
Werden Massagen angeboten? Ja Wird Paragliden angeboten? Ja
Anzahl Freibäder 2 Gibt es ein Basketballfeld? Ja
Gibt es eine öffentliche Sauna? Ja

17. Juni 2020 von: Kathrin in Wandern | 0 Kommentare

Wandertipps Zugspitz Region: Spitzenwanderweg und Wandern am Wasser

Wanderungen in der Zugspitz Region im Süden Bayerns versprechen nicht nur wahnsinnige Aussichten auf den höchsten Berg Deutschlands. Auf dem dichten Wegenetz von 1.200 km entdecken Familien, Genusswanderer sowie erfahrene Bergwanderer rauschende W...Mehr lesen ›

6. November 2019 von: Leonie in Reisetipps | 0 Kommentare

Zugspitze: Der höchste Berg Deutschlands

Als höchster Berg Deutschlands mit einer Höhe von 2.962 Metern ist die Zugspitze in der ganzen Welt bekannt und zieht jährlich eine Vielzahl Touristen aus aller Welt an. Wanderer und Bergsteiger erklimmen die Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen üb...Mehr lesen ›

21. Juni 2019 von: Sarah in Hütten | 0 Kommentare

Die Höllentalangerhütte bei Garmisch-Partenkirchen

Auch wenn der Name der Hütte möglicherweise etwas einschüchternd wirken kann, zählt die Höllentalangerhütte, nach der Renovierung auch ‚Neue Hölle‘ genannt, zu den beliebtesten Hütten in Bayern bei Wanderern und Bergsteigern. Dies gilt besonders f...Mehr lesen ›

Urlaub in den Bergen

Wetter in Garmisch-Partenkirchen

Heute Morgen Übermorgen
-2° -1°12° 12°

Standort