Produkt der Woche: Wanderrucksack Salewa Couloir 26 im Test

Produkt der Woche: Wanderrucksack Salewa Couloir 26 im Test

2. November 2017

von: Marlene in Material

Der Rucksack gehört neben der passenden Bekleidung und richtigen Wanderschuhen zur Standardausrüstung eines Wanderers. Für einen Tagesausflug sollte er nicht zu groß gewählt sein, aber dem Wechselshirt genauso wie der wärmenden Daunenjacke, einem Getränk, der Verpflegung und dem Verbandsmaterial ausreichen Platz bieten. Darüber hinaus muss der Wanderrucksack gut sitzen und so eingestellt sein, dass das Gewicht hauptsächlich auf dem Hüftriemen liegt und somit die Schultern entlastet werden. IndenBergen hat den Couloir 26 von Salewa getestet, der dank spezieller Features bei sämtlichen Einsatzbereichen eine gute Performance abliefert.

Salewa Couloir: 26 Liter Stauraum

Der Salewa Couloir 26 ist ein leichter, kompakter Wanderrucksack, der an die Bedürfnisse des vielseitigen Bergsportlers angepasst ist. Mit einem Volumen von 26 Litern finden im großen Hauptfach nicht nur die Verpflegung, sondern auch eine wärmere Jacke, Wechselbekleidung und das Erste-Hilfe-Set Platz. Dadurch, dass der Zugriff auf das Hauptfach über den umlaufenden Reißverschluss im Bereich des Deckels gewährleistet wird, lässt sich der Rucksack leicht und bequem Be- und Entladen. Das separate Deckelfach lässt sich ebenfalls über einen verschweißten Reißverschluss öffnen und bietet den kleinen Dingen Platz, die im Fall der Fälle ohne Suchen zur Hand sein müssen.

Salewa Couloir 26 Liter
Salewa Couloir 26 Liter @ Salewa

Trinksystemkompatibel

Zusätzlich zum Deckelfach befindet sich im hinteren Teil des Hauptfachs eine kleine, verschließbare Netztasche, in der Kleingeld, Speicherkarten für die Kamera, Wechselakkus, Schlüssel und andere Wertsachen sicher aufbewahrt werden können. Darüber hinaus verfügt der Innenraum über zwei Einschubfächer rechts und links, die jeweils genau einer Trinkflasche Platz gewähren, sodass das Getränk immer wieder an Ort und Stelle verstaut werden kann. Wer ganz auf Flaschen verzichten möchte, kann auf eine Trinkblase zurückgreifen. Eine spezielle Halterung gibt es nicht. Dafür kann der Schlauch am Rücken durch kleine Öffnungen beidseitig nach vorne geführt werden.

Körpernahe Passform

Das gepolsterte Rückenteil liegt dank des Contact-Fit-Tragesystems eng am Körper an. Dadurch wird zwar die Atmungsaktivität eingeschränkt, doch die körpernahe Passform eignet sich somit nicht nur zum Wandern, sondern macht auch im Klettersteig, bei Klettern an sich und beim Skifahren eine gute Figur. Zudem lässt sich der Wanderrucksack mit einem Riemen im Bereich der Hüfte und einem im Brustbereich auf den jeweiligen Körperbau anpassen. Der Hüftgurt ist außerdem mit einer weiteren verschließbaren Tasche ausgestattet, in der kleinere Smartphones, GPS-Gerät oder Taschentücher aufbewahrt werden können.

Praktische Features für einen breiten Einsatzbereich

Damit der Wanderrucksack vielseitig einsetzbar ist, verfügt er über viele verschiedene Features. Die praktische Stockhalterung ermöglicht das sichere, schnelle Verstauen der Wanderstöcke. Zudem können über die Skihalterung beim Skibergsteigen die Skier verstaut werden. Die praktische Helmhalterung und die Befestigungsschlaufen für Eispickel runden die Funktionalität stimmig ab. So kann der Rucksack genauso auch beim Bergsteigen, im Klettersteig und auf Hochtouren verwendet werden.

Der Wanderrucksack Salewa Couloir 26 im Praxistest
Der Wanderrucksack Salewa Couloir 26 im Praxistest

Wanderrucksack Salewa Couloir 26 im Praxistest

Der Salewa Couloir 26 ist ein leichter, vielseitiger Wanderrucksack, der im Sommer auch bei Zwei-Tages-Wanderungen zum Einsatz kommen kann. Mich hat er schon auf Wanderungen im Voralpenland, auf Gletschtouren, im Klettersteig und beim Skifahren begleitet. Bei einer Körpergröße von 165 cm schmiegt sich der Rucksack gut an den Rücken an und verteilt das Gewicht angenehm. Im Starkregen hält das Obermaterial aus Polyamid, das zwar wasserabweisend, nicht jedoch wasserdicht ist, der Feuchtigkeit aber nicht lange stand. Ein Regenschutz liegt dem Rucksack nicht bei.

Urlaub in den Bergen