Wanderregion unter der Lupe: Pfronten

 © Pfronten Tourismus, Deutschland abgelichtet 
Wanderregion unter der Lupe: Pfronten

11 Dezember 2019

von: Leonie in Reisetipps

Pfronten im Allgäu ist eine der Destinationen, die bei Wanderern für den Sommerurlaub in den Bergen ganz besonders beliebt ist. Es gibt zahlreiche Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsstufen, für die Kids ist ein umfassendes Angebot vorhanden und die Landschaft ist einfach nur der Wahnsinn. Zusätzlich gibt es auch noch viele urige Berghütten zur Einkehr. Was wollen Wanderer also mehr? IndenBergen stellt deswegen hier übersichtlich zusammen, was Wanderer über die Wanderregion Pfronten im Allgäu wissen müssen.

Europäisches Wanderdorf Pfronten

Eigentlich muss man nach diesem Namen gar nichts mehr sagen. Für Wanderer ist nämlich damit klar: Genau hier gehören sie hin. Nicht nur wegen der zertifizierten Wanderunterkünfte. In diesem Zusammenschluss von europäischen Wanderdestinationen sollen für den jeweiligen Natur- und Kulturraum typische Landschaftsbilder präsentiert werden. Pfronten zeigt dabei stolz sagenumwobene Wesen, geheimnisvolle Kräfte und verborgene Schätze, aber auch seine Natur, die örtliche Kultur und die lokale Geschichte. Zu den beliebtesten Wanderwegen gehören übrigens die Strecken Drachenblick, Königstraum und Sagengipfel. Auch am 1.838 Meter hohen Breitenberg, dem Hausberg von Pfronten, gibt es reichlich Touren zu entdecken.

Ausblick Wandern Pfronten
Toller Ausblick beim Wandern in Pfronten (Foto: © Pfronten Tourismus, E. Reiter)

(Geführte) Wanderungen und Touren in der Umgebung 

Rund um Pfronten gibt es eine Vielzahl von Wanderwegen und Bergtouren, die auch geführt möglich sind. Wer es zum Einstieg langsam angehen will, findet auch zahlreiche Strecken, die zum Einstieg geeignet sind. So zum Beispiel der Kappeler Höhenweg, eine Wanderung rund um den Alatsee oder einfach ein Dorfrundgang durch Pfronten. Aber auch für die ganz Sportlichen gibt es Herausforderungen, so etwa auf dem GeoPfad oder eine Tour auf den Breitenberg oder den Aggenstein. Auch die Tannheimer Tal Runde gilt als schwer, kann aber streckenweise auch mit dem Bus zurückgelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schöne Hütten rund um Pfronten

Was wäre ein Sommerurlaub in den Bergen, wenn während der anstrengenden Wanderungen nicht auch immer wieder wohlverdiente Pausen auf den Sonnenterrassen rustikaler Berghütten eingelegt werden könnten? In Pfronten weiß man sehr genau um die Entschleunigung im örtlichen Liegestuhl und daher können Wanderer hier aus einer Vielzahl von Hütten wählen. So warten etwa die Hündeleskopfhütte, die Kappeler Alp, der Tiroler Stadel und die Bärenmoos Alpe zur Auswahl. Im Himmelreich (ja, das Wandergebiet heißt wirklich so!) können die örtlichen Hütten auch im Rahmen einer geführten Hüttentour erwandert werden. Auf der Ostlerhütte können Wanderer außerdem übernachten und den unvergleichlichen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang (gefühlt) aus der Nähe erleben.

Einkehr Ostlerhütte Pfronten
Einkehr in der Ostlerhütte (Foto: © Pfronten Tourismus, Deutschland abgelichtet)

Abenteuer-Wanderung durch die Höllschlucht

Manchmal sind sich Engel und Teufel näher als man denkt. In Pfronten Kappel ganz sicher, denn hier gibt es nicht nur das Himmelreich, sondern auch die Höllschlucht. Auf dieser Wanderung gehen Bergfreunde immer entlang des Wildbachs vorbei an Wasserfällen und über Bergwiesen bis hin zur Kappeler Alp. Familien mit Kindern sollten unbedingt einen Stop am Spielplatz Räubernest und im Waldseilgarten einplanen. In Pfronten gibt es für Kids übrigens insgesamt 12 Themenspielplätze. Wer am selben Tag nicht mehr den Rückweg antreten will, kann auf der Hütte auch auf dem Matratzenlager übernachten, das für 18 Personen ausgelegt ist.

Weitere Informationen zur Wanderregion Pfronten

Pfronten ist der ideale Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen. Das wird schon bei der Ankunft klar, denn hier erheben sich majestätisch die Allgäuer Alpen. Touren gibt es in allen Höhenlagen und mit verschiedenen Niveaus in einem 190 Kilometer langen Wegenetz. Für Mountainbiker und E-Bike-Fahrer bietet sich auch der Schlosspark an. Hier kann auch eine Pause für ein gemütliches Picknick eingelegt werde. Für weitere Infos ist auch die Pfronten Outdoor App ideal. 

Urlaub in den Bergen