Die schönsten Wanderungen im Ötztal

Die schönsten Wanderungen im Ötztal

8 Januar 2020

von: Sarah in Wandern

Es gibt Wanderregionen, da ist es für Wanderer fast unmöglich, sich zu entscheiden. Das liegt daran, dass es einfach zu viele Routen und Strecken gibt, anhand derer Wanderer gerne die Umgebung erkunden würden, aber dafür sind die Ferien meist nicht lang genug. Das nennt man dann üblicherweise die Qual der Wahl. So auch im Ötztal. Damit es Wanderer hier etwas leichter haben, haben wir mal eine Vorauswahl der Wanderungen getroffen. IndenBergen stellt die schönsten Wanderungen im Ötztal vor.

1. Wasserläufer-Rundwege

Im Ötztal ist man zwar noch nicht ganz so weit, dass man die Gesetze der Physik außer Kraft setzen könnte, aber man hat dafür eine andere Lösung gefunden. Stattdessen gibt es hier sechs Rundwege, die sich mit dem Thema Wasser befassen. So verläuft beispielsweise der Wasserläufer Mooser Steg – Sölden entlang historischer Waalwege und durch tiefe Felsschluchten auf Söldens „stiller Seite“. Auf dem Rundweg Mutsbühel-Vent gibt es wiederum Wasser in Gletscherform.

Wandern im Ötztal


2. Ötztal Trek

Wer lieber hoch hinaus möchte, anstatt sich mit Wasser zu beschäftigen, ist auf jedem Fall auf dem Ötztal Trek gut aufgehoben. Eines ist sicher: Höhenluft ist hier garantiert, denn es warten auf diesem Trek sechs Routen mit insgesamt 22 Etappen mit rund 17.000 Aufstiegshöhenmeter und 215 km Länge. Diese Tour ist allerdings sehr anspruchsvoll und sollte keinesfalls ohne die entsprechende Erfahrung am Berg und die nötige Planung im Voraus angegangen werden. Nur so zur Info: Die Wanderzeit beträgt 85 Stunden.

Kühe bei Wanderung


3. Ötztaler Urweg

Nicht hoch, dafür aber weit ist hier das Motto für Wanderer. Hier wird buchstäblich die gesamte Region zu Fuß erlaufen. Weitwanderer gehen durch das gesamte Tal, vom Talboden auf 684 Metern bis in dünne Luft auf über 3.000 Metern. Der (Rund-) Wanderweg ist insgesamt 180 Kilometer lang, muss aber nicht komplett gewandert werden. Wer möchte, kann sich auch einfach für einzelne Tagesetappen entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

4. Zwergerlweg

Für eine leichte Wanderung mit der ganzen Familie ist sicher der Zwergerlweg gut geeignet. Die knapp 1,5 Kilometer lange Runde kann in gut einer Stunde bewältigt werden und bietet Kindern die Möglichkeit, auf der Suche nach den kleinen Gesellen die Natur zu entdecken. Zudem gibt es zur Unterhaltung bunte Geschichten und Märchen. Der Weg verläuft von der Gaislachkogelbahn Mittelstation durch den Wald zur Goldegg Alm, wo ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen wartet.

Einkehr im Ötztal


5. Hüttentour Hochoetz

Für Wanderer, die die Kalorien, die sie gerade verbrannt haben, gerne mit der guten lokalen Küche wieder ausgleichen möchten, gibt es im Ötztal diese Hüttentour. Mit der Acherkogelbahn in die Almenregion Hochoetz und von dort verläuft die knapp 6 Kilometer lange Tour über die Acherberg Alm, die Bielefelder Hütte, die Balbach Alm und die Kühtaile Alm. Start- und Endpunkt der 3,5 Stunden langen Wanderung ist das Panoramarestaurant Hochoetz.

Weitere Informationen zum Ötztal

Als weiter oben von der Qual der Wahl die Rede war, da war das nicht einfach nur so dahingesagt. Im Ötztal finden Wanderer nämlich ein riesiges Wegenetz mit insgesamt 1.600 Kilometern Wegen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Das Angebot setzt sich zusammen aus Hütten-, Themen- und Rundwanderungen, aber auch Alpintouren bis zu mehrtägigen Weitwanderungen. Der Ötztaler Urweg ist nur einer davon. Auch der europäische Fernwanderweg E5 verläuft durch das Tal, der etappenweise erwandert werden kann.

Urlaub in den Bergen