Bergzeit Wanderstudie 2021: Wandern so beliebt wie nie!

 © Indenbergen.de 
Bergzeit Wanderstudie 2021: Wandern so beliebt wie nie!

15 April 2021

von: Karl in Wandern

Wir Bergsportler und Outdoor-Enthusiasten wissen das natürlich schon lange: Wandern in den Bergen ist das schönste Hobby, was man sich vorstellen kann. Und das nicht erst seit dem Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Frühjahr. Denn Aktivurlauber können so ihre Liebe zur Natur und Bewegung im Freien miteinander verbinden, vor allem in einer Zeit, in der Fern- und Flugreisen nicht, oder nur eingeschränkt möglich sind. Wandern ist beliebter denn je. Doch, welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf den Sport und das Reisen in den Bergen wirklich? Die internationale Bergsport-Plattform Bergzeit veröffentlichte im April 2021 die Ergebnisse der Wanderstudie 2021 und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen: Wie, wo & warum wandern wir?

Das Wandern ist des Müllers Lust

Draußen unterwegs zu sein, fernab von touristischen Hochburgen und überfüllten Sehenswürdigkeiten - Viele Reisende und Naturliebhaber entdecken das Wandern in den Bergen - wieder. Für Indenbergen.de haben wir uns die Bergzeit Wanderstudie etwas genauer angesehen und geben euch in diesem Blogartikel einen kurzen Einblick über die wichtigsten Erkenntnisse der Umfrage. Die detaillierten Studienergebnisse findest du zusammen mit ausführlichen Informationen auf der Bergzeit Webseite. 

Wo wandern Bergsportler generell am liebsten?

Insgesamt 66 % der UmfrageteilnehmerInnen aus allen drei Ländern bevorzugen das Wandern in den Alpen. Auf Platz zwei mit 50,4 % folgen die Mittelgebirge, wie beispielsweise der Harz, das Erzgebirge oder die Vogesen. Rund 48 % der Befragten schätzen das Alpenvorland für Wanderungen bzw. einen Wanderurlaub. Auch im Hochgebirge sind Bergsportler zu finden, allerdings lediglich 12 % der Umfrageteilnehmenden geben die höchsten Gipfel der Berge als Antwort an.

Wo gehst Du hauptsächlich wandern?

© Bergzeit

So umweltbewusst sind Wanderer unterwegs

In der Natur als Wanderer unterwegs zu sein und auf die Umwelt zu achten gehört zumindest für fast alle TeilnehmerInnen der Bergzeit Wanderstudie einfach zusammen. Nach dem Motto "Leave no Trace" gehört es für 98 % der befragten Wanderer als selbstverständlich dazu, den eigenen Müll wieder mitzunehmen und anschließend zu entsorgen. Doch zu einem nachhaltigen Natururlaub gehört es auch, vorgegebene Wanderwege nicht zu verlassen - das geben 80 % der TeilnehmerInnen an - und sogar den Müll anderer Wanderer einzusammeln (auch Plogging genannt).

Wie achtest Du auf den Schutz der Umwelt beim Wandern?

© Bergzeit

Wandern und Corona

"Ich wandere seit Corona gleich oft wie davor" - diese Antwort gaben 49 % der befragten Bergsportler und Wanderer. Und damit noch nicht genug. Weitere 37 % wählten die Antwort "Ich wandere seit Corona öfter", vor allem jüngere Reisende im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Damit bestätigen über zwei Drittel der UmfrageteilnehmerInnen, dass Wandern beliebter ist denn je. Gerade einmal 13 % der Befragten geben an seit der Corona-Pandemie weniger auf Wanderwegen unterwegs zu sein. 

Wanderer sind vor allem regional unterwegs

Doch wer meint, dass Wanderer dazu in die beliebten Wandergebiete oder in die Alpen reisen würden - nach eigenen Angaben gerade einmal 2 % der UmfrageteilnehmerInnen - der irrt. Denn aufgrund der Corona-Pandemie entscheiden sich 74 % der Wanderer für einen Trip in die Natur der eigenen Region, vor allem der älteren Generation. Interessant ist auch die Gruppe der Wandernden (23 %), die sich ihre Wanderwege unabhängig von der Region aussuchen. 

Wanderst Du seit Corina vermehrt in Deiner Region?

© Bergzeit

Details über die Bergzeit Wanderstudie 2021

Für die Umfrage zum Thema Wandern wurden insgesamt 2.984 TeilnehmerInnen aus der Wander-Community Deutschlands, Österreichs und der Schweiz online befragt. Zu den Themen gehören wichtige Aspekte über die Sportart Wandern, die körperlichen und sozialen Komponenten der Wander-Fans und der Einfluss der Corona-Pandemie auf das eigene Wanderverhalten.

Befragungszeitraum: 16.02.2021-08.03.2021

TeilnehmerInnen: 

  • 2.984 Umfrageteilnehmer (m/w/d)
  • 65,18 % weiblich, 34,58 % männlich und 0,23 % divers
  • Einteilung in sieben Altersgruppen:
    • unter 18 Jahre
    • 18-25 Jahre
    • 26-35 Jahre
    • 36-45 Jahre
    • 46-55 Jahre
    • 56-65 Jahre
    • über 65 Jahre

Die ausführlichen Ergebnisse der Bergzeit Wanderstudie findest du hier >

Urlaub in den Bergen