7 außergewöhnliche Schlafplätze in den Alpen, die man kennen muss

7 außergewöhnliche Schlafplätze in den Alpen, die man kennen muss

14 Juli 2020

von: Gerrit in Hütten

Ob Baumhütte, Kanalröhre oder klassische Berghütte mit einzigartiger Aussicht – bei diesen außergewöhnlichen Schlafplätzen gibt es für alle Naturliebhaber und Wanderer etwas. Romantisches Wochenende oder einen Ausflug mit der ganzen Familie geplant? In Südtirol, Österreich oder der Schweiz gibt es genug Schlafplätze, die Urlauber eine etwas andere Erfahrung bieten. IndenBergen hat die außergewöhnlichen Schlafplätze in den Alpen für Sie gefunden.

Südtirol: Edelrauthütte

Eingebettet in die Zillertaler Bergnatur präsentiert sich das im Sommer 2015 neu aufgebaute Schutzhaus. Die Edelrauthütte am Eisbruggjoch, ist eine der ersten Schützhütten im Südtirol und holt mit ihrer imposanten Fensterfront die Natur gleich ins Haus. Das auf 2.545 m Höhe gelegene Rifugio Ponte di Ghiacco, wie die Hütte auch genannt wird, bietet mit seiner Lage in den Pfunderer Bergen einen einmaligen Blick auf die höchsten Dreitausender des östlichen Alpenhauptkammes. Die Hütte ist auch Ausgangspunkt für die Gletschwelt rund um die Berge Weißzint, Hochfeiler und Großen Möseler.

Österreich: Baum-Hotel in Bad Gleichenberg

Einmal im Leben mit der ganzen Familie im Baumhaus Urlaub machen? Das ist in Bad Gleichenberg in Österreich möglich. Die bescheidenen Hütten für 4 Personen sind zwar mit Strom ausgestattet, aber verfügen nicht alle über sanitäre Anlagen, dafür gibt es ein Häuschen, dass man ganz einfach auch in der Nacht findet. Wer doch lieber etwas Komfortables sucht, der kann sich immer noch für das Baumhaus Afrika oder für eines der 7 Wunderhaus Apartements entscheiden. Ab 2020 sind auch alle Attraktionen im Styrassic Park, dem spannenden Dinosaurier Park, inklusive.

Zermatt: Kulmhotel Gornergrat

Am Fuße des Matterhorns aufwachen? Das geht im mehr als 100 Jahr alten Kulmhotel Gornergrat in Zermatt. In eines der 22 Zimmern auf 3100 m Höhe lässt sich nicht nur die spektakuläre Aussicht, sondern auch die frische Bergluft genießen. Wo sich normalerweise vor allem Bergsteiger befinden, kann gemütlich logiert werden. Die Anreise mit der Zahnradbahn von Zermatt auf den Gornergrat dauert an die 40 Minuten. Bunte Alpwiesen und duftende Arven wechseln sich ab, bevor das majestätische Matterhorn erscheint.

Oberösterreich: Parkhotel mit umfunktionierten Kanalröhren

Wer nicht an Platzangst leidet, sich mit einer einfachen Ausstattung zufrieden gibt und ein Schlafplatz der anderen Art sucht, der wird in der Nähe von Linz im Parkhotel Ottensheim fündig. Drei Standardkanalrohre mit einem Innendurchmesser von 2 m und einer Länge von 2,6 m sind zu kleinen Schlafzimmern umfunktioniert worden. Wie viel man dafür bezahlen möchte, wird einem freigestellt. Sanitäre Einrichtungen gibt es nicht, Frühstück ist auch keines im Angebot, dafür gibt es eine einmalige Erfahrung, die sicherlich auf das Wesentliche zurückbesinnt.

Engadin: Romantikhotel Muottas Muragl

Dinieren mit Blick auf das Oberengadiner Seenplateau und danach im eines der romantischen Gemächer in Arvenholz in den Dornröschen-Schlaf fallen? Das Romantikhotel Muottas Muragl auf 2.456 m Höhe ist in der wunderschönen Engadiner Berglandschaft zu finden. Der Name des Hotels stammt von der ersten Bergbahn der Region, die in der Zwischenzeit natürlich renoviert wurde und heute in 10 Minuten Fahrzeit Gäste ins Hotel bringt. Das Oberengadin in der Schweiz liegt zwischen den Städten Zürich, Milano und München und ist mit der Bahn oder über das Straßennetz zu erreichen.

Kärnten: Almdorf Seinerzeit

Im Almdorf Seinerzeit im Kärntner Nationalpark Nockberge ist die Entspannung sichtlich. Lust auf traute Zweisamkeit? Dann ist die „Hochzeiterhütte“, die als romantisches Baumhaus daher kommt genau das Richtige für dich. Vom Bett aus kann man stundenlang die Landschaft bewundern und sich im Sternenhimmel verlieren. Ansonsten kann man auch im Luxushotel, das aus komfortablen Almhütten, besteht seine Ruhe finden.

Lienz: Dolomitenhütte

In der Nähe von Lienz in den Dolomiten liegt diese neue Berghütte, die mit einer atemberaubenden Aussicht lockt. Vom Bett aus blickt man auf die imposanten Lienzer Dolomiten. Die vier Zimmer liegen über einen 50 Meter hohen Abgrund und bieten eine einmalige Kulisse, bei der man fast gar nicht in Schlaf kommen will. Die Toilette muss man in der Dolomitenhütte mit anderen Gästen teilen, aber das nimmt man bei dieser Aussicht wohl gerne in Kauf.

Weitere Informationen

Noch mehr Lust auf Hüttenleben? Dann könnte dich vielleicht diese Kategorie zu Berghütten in den Alpen interessieren. Ob stylisch, historisch oder urig, auch diese Hütten haben ihren ganz besonderen Charme. Was früher einfach Schutzhütten waren, die vor Unwetter und starkem Schneefall schützten, sind heute teilweise in Gasthäuser, edlen Berghütten oder sogar echten Berghotels umfunktioniert worden. Heute sind wegen dem zunehmenden Interesse an Ausflügen in den Alpen viele neue Schutzhütten entstanden, die mittlerweile wichtig sind für die Wirtschaft.

Urlaub in den Bergen