Die 5 schönsten Wanderwege für Bahnliebhaber

Die 5 schönsten Wanderwege für Bahnliebhaber

18. Juli 2018

von: Henning in Regionen

Wanderwege gibt es viele, aber nicht alle lassen sich mit einer Dampflokfahrt verbinden. In den guten alten Zeiten schnauften noch überall Dampflokomotiven in die Berge. Heute sind alte Zugstrecken in Gebirgstäler vielerorts stillgelegt, aber mancherorts fahren Museumsbahnen den Wildbach noch hoch wie in alten Zeiten. Die schönsten Strecken befinden sich in Österreich und in der Schweiz. Von Appenzell bis Zillertal: IndenBergen stellt die 5 schönsten Wanderwege vor, die Wandern und Bahnfahren mit der extra Portion Nostalgie kombinieren.

Am Achensee (Tirol) – Mittelschwere Wanderung und älteste Zahnradlokomotive der Welt

Die Achenseebahn pfeift, raucht und faucht. Denn sie ist die älteste Dampf-Zahnradlokomotive der Welt und zischt den steilen Berg von Jenbach im Inntal zum Achensee hinauf. Eisenbahnromantik kann man erwarten, wenn man sich für diese Fahrt entscheidet, die wie vor über 100 Jahren zur Dampferanlegestelle „Seespitz“ am Südufer des Achensees befördert. Das Schiff legt an der Gaisalm an, von wo eine wunderschöne Wanderung zurück nach Pertisau und wieder zur Achenseebahn führt. Alternativ lässt sich auch von „Seespitz“ zur Gaisalm wandern und zurück das Schifff nehmen.

Zwischen Jenbach und dem Achensee
Zwischen Jenbach und dem Achensee verkehrt die älteste Dampf-Zahnradlokomotive der Welt © Achensee Tourismus

  • Wandertipp Achensee: Von Seespitz zur Gaisalm und zurück mit dem Achenseeschiff
  • Start: Start: Achenseebahn Station „Seespitz“
  • Länge: 11,7 km | Dauer: 3 Stunden | Höhenmeter: 465 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Beste Jahreszeit: Frühjahr, Sommer; Herbst
  • Gut zu wissen: Gaisalm hat Dienstags Ruhetag
  • Ausrüstung: Trittsicheres Schuhwerk
  • Einkehrmöglichkeiten: Gaisalm

Im Appenzellerland – Leichte Wanderung und beeindruckende Panorama-Wagen

Die Schweizer sind bekannterweise die Meister des Bahnbaus, und einige reizvolle Strecken laden vom Appenzeller Bahnen bis zum Bodensee ein. Eine schöne Rundreise mit Bahn-Nostalgie in offenen Panoramawagen und einer fünfstündigen Wanderung lässt sich im Sommer mit den Appenzeller Bahnen von Altstätten im Rheintal über Gais, das Gäbrisseelein und Heiden nach Rheineck am Bodensee unternehmen (von hier fährt die Schweizer Bundesbahn wieder an den Ausgangsort zurück).

Das Schönste: Bei Fahrten mit den offenen Aussichtswagen der Appenzeller Bahnen wird keinerlei Zuschlag verrechnet – Cabrio-Vergnügen zum Linienpreis!

Leichte Wanderung Panorama-Wagen
Rundreise und Wanderung von Altstätten nach Rheineck am Bodensee © Rohrschach Heiden Erlebnisrundfahrt

  • Wandertipp: Von Gais nach Heiden im Appenzellerland
    • Start:Bahnhof Gais (AR)
    • Ziel: Bahnhof Heiden (AR)
    • Länge: 16 km | Dauer: 5 Stunden | Höhenmeter: 566 m
    • Schwierigkeitsgrad: leicht
    • Beste Jahreszeit: Frühjahr, Sommer; Herbst
    • Gut zu wissen: Gute Bahnverbindungen von Altstätten (SG) nach Gais (AR) und von Heiden (AR) über Rheineck zurück nach Altstätten.
    • Ausrüstung: Trittsicheres Schuhwerk
    • Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Gäbris, Restaurant St.Anton (1110 m ü. M.)

Im Bregenzerwald: Leichte Wanderung und kultiges „Wälderbähnle“

Eine Dampfzugfahrt mit der Bregenzerwaldbahn, die einst von Bregenz bis Bezau im Bregenzerwald fuhr, hat längst schon Kultstatus, auch wenn das Bähnle heute nur zwischen Schwarzenberg und Bezau verkehrt. Jeder Vorarlberger kennt es: Das „Wälder Isabähnle“ - und kann auch gleich in das gleichnamige Lied mit einstimmen. Für Wanderer haben sich die Bahnbetreiber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein Kombiticket, dass die Dampflokfahrt mit den Fahrten der Bergbahnen verbindet. Das „Wandertour“ Ticket bietet Wanderern das Vergnügen, drei Bahnen zu fahren: Das „Wälderbähnle“ vom Bahnhof Schwarzenberg nach Bezau, die Seilbahn Bezau und die Bergbahnen Andelsbuch.

Schwarzenberg und Bezau
Nach einer Damzugfahrt mit der "Wälder Isabähnle" von Schwarzenberg und Bezau © Bregenzerwald Tourismus/ Ludwig Berchtold

  • Wandertipp: Berghaus Sonderdach – Bergstation Niedere
  • Start: Berghaus Sonderdach (Bezau)
  • Ziel: Bergstation Niedere (Andelsbuch)
  • Länge: 4 km | Dauer: 1,5 Stunden | Höhenmeter: 435 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Jahreszeit: Frühjahr, Sommer; Herbst
  • Gut zu wissen: Bezau und Schwarzenberg im Bregenzerwald liegen etwa 40 km von Bregenz entfernt. Anreise aus Deutschland mit PKW über E60 bis Dornbirn Nord (Vignettenpflicht) und L200. Busse ab Bregenz und Dornbirn.
  • Ausrüstung: Trittsicheres Schuhwerk
  • Einkehrmöglichkeiten: Berghaus Sonderdach (1208 m ü. M.), Panoramarestaurant Baumgarten (1640 m ü. M.)

Im Schwarzwald – Mittelschwere Wanderung und bekannte Sauschwänzlebahn

Die „Sauschwänzlebahn“ im Schwarzwald ist eine Zugstrecke, die aufgrund ihres kurvenreichen Verlaufs und dem Kreiskehrtunnel ihren speziellen Namen hat. Die mit offiziellem Namen genannte Wutachtalbahn führte ursprünglich von Hintschingen bei Donaueschingen nach Lauchringen bei Waldshut. Die Teilstrecke von Blumberg nach Weizen wird heute im Museumsbetrieb mit Dampf und Diesel bedient. Ein Erlebnis ist es, diesen Abschnitt durch den Naturpark Südschwarzwald zu wandern. Besonders reizvoll ist der Teil, der auf dem Schwarzwälder Schluchtensteig in die Wutachschlucht führt. Schmale Pfade, wilde Steige und schattige Forstwege machen den Schluchtensteig zu einem beliebten Wanderziel von Frühjahr bis Herbst.

Mittelschwere Wanderung Sauschwänzlebahn
Wandern im Naturpark Südschwarzwald und eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn© Sauschwaenzlebahn/ Harald Becker

  • Wandertipp: Schluchtensteig Blumberg - Weizen
  • Start:Blumberg-Zollhaus, Bahnhof
  • Ziel: Weizen, Bahnhof
  • Länge: 15 km | Dauer: 5 Stunden | Höhenmeter: 435 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Beste Jahreszeit: Frühjahr, Sommer; Herbst
  • Gut zu wissen: Infos über Abfahrtszeit des Nachmittagszugs zurück Richtung Blumhaus auf sauschwaenzle-bahn.de
  • Ausrüstung: Trittsicheres Schuhwerk
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Wutachschlucht (Sa & So), Bonndorf-Boll

Im Zillertal – Leichte Wanderung und preiswerte Dampfkilometer

„Viel Spaß für wenig Kohle“ wirbt die Zillertalbahn für ihre Dampfzugfahrten. Nichts ist treffender als das, denn für die über 30 Kilometer lange Strecke von Jenbach im Inntal (mit Fernverkehrsanschluss) nach Mayrhofen werden nur 14,40 Euro fällig. Oder pro gefahrenen Dampfkilometer weniger als 50 Cent. Das Ganze in der fesselnden Kulisse des Zillertals: Schöner lässt sich das Gebirgstal nicht erobern. Von Ende Mai bis Mitte Oktober verkehrt jeweils Mittwoch bis Sonntag ein Dampfzug das Zillertal hinauf und gut zwei Stunden später von Mayrhofen wieder hinunter. Das ermöglicht, in Mayrhofen eine Rundwanderung zu unternehmen oder etwas entlang der Strecke zurückzuwandern. Der Zillerpanoramaweg ist ein schöner Wanderweg, der von Mayrhofen nach Zell am Ziller verläuft und dort zum Wiedereinstieg einlädt.

von Jenbach im Inntal nach Mayrhofen
Preiswerte Dampfkilometer nach dem Motto "Viel Spaß für wenig Kohle" © Zillertalbahn

  • Wandertipp: Im Zillertal von Mayrhofen nach Zell am Ziller
  • Start:Mayrhofen, Bahnhof
  • Ziel: Zell am Ziller, Bahnhof
  • Länge: 9 km | Dauer: 2:15 Stunden | Höhenmeter: 11 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beste Jahreszeit: Ganzjährig begehbar
  • Gut zu wissen: Urlauber können auch Kombikarten erwerben, die sowohl mit dem Dampfzug der Zillertalbahn als auch für eine Rundreise mit der Achenseeschiffahrt auf Tirols größtem See und mit der Rofanseilbahn gelten.
  • Ausrüstung: Sonnenschutz empfohlen
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Café Sonnengartl, Ramsau im Zillertal

Praktische Informationen zum nostalgischen Zug-Wandern in den Bergen

Bei Wanderungen in Kombination mit nostalgischen Bahnfahrten sollte immer genug Zeitpuffer für Pausen und mögliche Verspätungen eingeplant werden, speziell wenn die Rückreise mit der Bahn geplant ist. Empfehlenswert sind zudem gute Karten und Fitnessuhren, welche die gelaufenen Kilometer und Restkilometer anzeigen. Beim Fahrkartenkauf ist ratsam, sich über Angebote und Gruppenrabatte zu informieren. Dampfzugfahrten sind meist nur bei der entsprechenden Bahn selbst und nicht in Kombination mit Fernzügen buchbar, die zur Anreise extra gebucht werden müssen.

Urlaub in den Bergen