Urlaub in Frankreich 2020: Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona

Urlaub in Frankreich 2020: Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona

23 September 2020

von: Thijs in Allgemein

Dieses Weblog wird nicht mehr aktualisiert. Die aktuellen Corona-Maßnahmen in Frankreich findest du hier: Neuigkeiten zum Coronavirus: Können wir Urlaub in den Bergen machen?


Ein Urlaub in Frankreich ist nun doch möglich! AM 13. Juni wurde angekündigt, dass die Grenzen für alle Schengenstaaten wieder geöffnet werden, und das ist am 15. Juni auch tatsächlich der Fall gewesen. Wir können nun wieder mit dem Rennrad die Alpe d'Huez besteigen, durch den Nationalpark Mercantour spazieren oder im See von Annecy schwimmen. Das Coronavirus in Frankreich ist unter Kontrolle und die Reisewarnung der deutschen Bundesregierung ist aufgehoben. Dennoch gibt es noch ein paar Dinge zu beachten, wenn du diesen Sommer Urlaub in Frankreich machen möchtest. In diesem Weblog haben wir die wichtigsten Regeln und Maßnahmen bezüglich des Coronavirus und eines Urlaubs in Frankreich zusammengestellt.

Reisehinweise Frankreich

Seit dem 2. Juni dürfen die Einwohner Frankreichs in ihrem eigenen Land wieder frei reisen. Von "roten" Zonen mit besonders strengen Regeln ist nicht mehr die Rede. Am 13. Juni kündigte die französische Regierung an, dass es ab Montag, dem 15. Juni, wieder möglich sein wird, nach Frankreich zu reisen. Für alle Schengenstaaten sind die Grenzkontrollen aufgehoben. Die deutsche Bundesregierung warnt jedoch derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kontinentalfrankreich aufgrund hoher Infektionszahlen. Das bedeutet, dass man nicht zu Urlaubszwecken nach Frankreich, mit Ausnahme in die Region Grand-Est, reisen sollte. Wenn man sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss man bei Einreise in Deutschland sich auf COVID-19 testen lassen und in Quarantäne gehen.

Sicherheitsrisiken aufgrund des Coronavirus sind derzeit noch nicht komplett auszuschließen. Um weitere Infektionsausbrüche zu verhindern, ist es wichtig, die vor Ort geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln einzuhalten. Vor der Abreise zum Urlaubsort sollte man sich über die aktuelle Lage vor Ort informieren. Diese und die damit verbundenen Reisewarnung- und beschränkungen können sich rasch ändern. 

Radrennen in Frankreich








Allgemeine Corona-Maßnahmen in Frankreich

Die folgenden Regeln gelten in ganz Frankreich:

  • Abstand halten: zu allen Personen, die nicht im selben Haushalt leben, muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben: genauso wie in Deutschland gilt, wer krank ist bleibt zu zuhause. Das gilt bei Grippe- und / oder Erkältungsanzeichen oder auch bei Fieber mit einer Temperatur über 37,5 Grad
  • Gruppenbildung ist verboten. Man darf mit maximal 10 Personen zusammenkommen, wenn 1 Meter Abstand voneinander gehalten wird
  • Berührungen vermeiden: Kontakt zu Personen aus anderen Haushalten so weit wie möglich reduzieren. Händeschütteln und Umarmungen vermeiden
  • Hygiene: Regelmäßig Hände mit Seife oder alkoholhaltigem Desinfektionsmittel waschen; Gesicht und vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren; In Armbeugen oder Taschentuch niesen, Taschentuch entsorgen
  • Mund-Nasen-Schutz: Seit dem 20. Juli wurde die Maskenpflicht in Frankreich verschärft. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist ohnehin obligatorisch, wenn ein Abstand von 1 Meter zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Darüber hinaus muss in geschlossenen öffentlichen Bereichen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Museen, Geschäften, Supermärkten (große Supermarktketten wie Aldi, Lidl, Carrefour, Colruyt, Cora, Groupe Casino, Intermarché, Leclerc und Netto), Bibliotheken, an Flughäfen, in Berghütten, Hotels und Restaurants ein Mundschutz getragen werden. Wer dies nicht tut, riskiert eine Geldstrafe von 135 Euro. Der Mundschutz muss keine medizinische Maske sein. Auch (selbstgenähte) Masken aus mehreren Lagen Stoff sind ausreichend. Die Verpflichtung gilt für Kinder ab 11 Jahren und Erwachsene.
  • Öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 5000 Personen sind bis zum 31. August verboten

Bitte beachte: Diese Regeln können je nach Departement leicht abweichen. Überprüfe deshalb die jeweiligen Regeln der Departements im Voraus über die lokalen Websites oder erkundige dich bei deiner Ferienunterkunft. Sie kennen die örtlichen Regeln und Maßnahmen.

Reisen nach, in und durch Frankreich

  • Grenzkontrollen: seit dem 15. Juni 00:00 Uhr sind die französischen Grenzen für Einwohner der EU und der Schengenstaaten geöffnet
  • 30.9.: Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kontinentalfrankreich wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt. Daraus resultiert bei Einreise nach Deutschland ein verpflichtender kostenloser COVID-19-PCR-Test sowie ggf. eine Quarantäneverpflichtung.
  • Durchreise: seit dem 15. Juni kann man frei durch die verschiedenen Regionen Frankreichs reisen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Die Nutzung von Bussen, Bahnen, Straßenbahn, Schiffen und Flugzeugen ist erlaubt. Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
auto in den bergen








Geschäfte und Märkte in Frankreich

  • In Frankreich sind mittlerweile alle Geschäfte wieder geöffnet
  • Das Tragen eines Mundschutzes in Geschäften ist Pflicht. Die Geschäfte können ihre Sicherheitsmaßnahmen selbst bestimmen (Mundschutz, maximale Besucheranzahl, Einrichtungsverkehr)
  • Märkte sind in Frankreich erlaubt. Gemeinden/Departementen bestimmen ihre Regeln selbst, aber meist ist das Tragen von einem Mundschutz Pflicht

Gastronomie in Frankreich

  • Cafés, Bars und Restaurants sind vielerorts geöffnet, jedoch mit Einschränkungen und sehr strengen Hygienevorschriften
  • Maximal dürfen 10 Personen an einem Tisch sitzen (das dürfen verschiedene Haushalte sein)
  • Auch in der Gastronomie gilt ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen
  • Ein Mundschutz ist verpflichtend zu tragen, wenn man nicht auf einem Stuhl sitzt. Das kann beim Betreten oder Verlassen eines Restaurants oder auch für den Besuch der Toilette sein
wein und kaese in Frankreich








Unterkünfte in Frankreich

  • Hotels, Pensionen, Campingplätze Apartments und andere Ferienunterkünfte dürfen in Frankreich öffnen. Es gibt strenge (Hygiene-) Regeln für Touristenunterkünfte
  • In Gemeinschaftsbereichen wie der Rezeption, Fluren und Treppenhäusern ist das Tragen einer Maske fast immer Pflicht
  • Informiere dich bei deiner Unterkunft über die Regeln in Schwimmbädern, sanitären Anlagen und anderen gemeinschaftlichen Einrichtungen. Hier können angepasste Öffnungszeiten, eingeschränkter Zugang oder andere Regeln bestehen
  • Reservieren im Voraus, auch für Campingplätze, ist in diesem Sommer beinah überall verpflichtend
  • Ferienhäuser dürfen mit mehreren Haushalten gemietet werden (max. 10 Personen)

Öffentliche Verkehrsmittel in Frankreich 

  • Öffentliche Verkehrsmittel fahren in Frankreich, auf einigen Strecken jedoch seltener. Das Tragen einer Maske ist im Zug, Bus und / oder Boot Pflicht. Für den Zug und die Metro gilt dies auch schon im Bahnhofsgebäude

Bergbahnen in Frankreich

  • In den meisten Regionen sind die Bergbahnen seit dem 13. Juni geöffnet, allerdings mit zusätzlichen Maßnahmen und Hygienevorschriften
  • Es kann zu längeren Wartezeiten kommen, da wenigere Gäste gleichzeitig in einer Bergbahn befördert werden dürfen
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Bergbahn ist häufig obligatorisch
  • Überprüfe bereits im Voraus die Öffnungszeiten und Regeln einer Bergbahn
Berglift en restaurant in Frankrijk










Weitere Einrichtungen in Frankreich 

  • Schwimmbäder: in einigen Regionen sind die öffentlichen Schwimmbäder geöffnet, allerdings mit Einschränkungen und strengen Regeln. Es besteht oft ein "Rotationssystem" bei dem man nur zu einer bestimmten Zeit schwimmen darf. Ebenfalls gilt oft eine maximale Besucheranzahl und stehen wenigere Liegestühle zur Verfügung
  • Spielplätze: sind geöffnet
  • Aktivitäten im Freien: wie Radfahren, Wandern, Joggen und Klettern sind erlaubt. Menschenmassen sind allerdings zu meiden und es muss ausreichend Abstand gehalten werden
  • Freizeitparks und Zoos: öffnen allmählich wieder, aber mit Regeln bezüglich der maximalen Besucheranzahl, Mundschutz und Abstand. Vor einem Besuch sollten die Regeln des jeweiligen Parks auf der Webseite nachgelesen werden
  • Museen: sind vielerorts ab Mitt Juni geöffnet. Das Tragen von einem Mundschutz ist Pflicht. Oft muss im Voraus reserviert werden
  • Konzerte und Theater: finden seit dem 2. Juni  wieder mit Sicherheitsmaßnahmen und einer maximalen Besucheranzahl statt
  • Kinos: sind frühestens am 22. Juni wieder offen

Offizielle Kanäle der deutschen und französischen Regierung

Mit diesem Blog versuchen wir dich so gut wie möglich über die aktuellen Regeln und Maßnahmen bezüglich Corona während eines Frankreich-Urlaubs im Sommer 2020 auf dem Laufenden zu halten. Die offiziellen Reisehinweise findest du auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes. Das Innenministerium von Frankreich stellt außerdem auf seiner Webseite alle möglichen Informationen zu den landesweiten Corona-Maßnahmen zur Verfügung. Dieser Artikel wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Indenbergen.de kann nicht für Fehler oder Ungenauigkeiten verantwortlich gemacht werden. Hast du einen Fehler entdeckt, hast du eine Frage, oder haben wir ein Update verpasst? Dann schicke eine E-Mail an [email protected]  

Urlaub in den Bergen