Tipps für deinen Sommerurlaub in St. Anton am Arlberg

 © TVB St. Anton am Arlberg/ Foto: Patrick Bätz 
Tipps für deinen Sommerurlaub in St. Anton am Arlberg

21 Juni 2021

von: Karl in Alpinismus

Bist du auf der Suche nach einem richtig schön erholsamen und gleichzeitig aktiven Sommerurlaub in den Bergen? Alle Naturliebhaber und Aktivurlauber sollten jetzt aufmerksam weiterlesen, denn St. Anton im österreichischen Bundesland Tirol bietet für Abenteurer und Erholungsuchende genau den richtigen Mix für einen perfekten Bergsommer: Wandern, Radfahren, Klettern, aber auch Yoga und Familienausflüge stehen auf dem Programm. Lust auf frische Höhenluft, die wärmende Alpensonne und herrliche Panoramablicke? Dann ab nach St. Anton am Arlberg. Wir von Indenbergen.de haben uns in der Ferienregion in Österreich genauer umgesehen und geben dir die besten Tipps für einen unvergesslichen Sommerurlaub in der Region St. Anton am Arlberg mit den Orten Pettneu, Schnann, Flirsch und Strengen. 

St. Anton Sommer-Karte: Ticket für deinen Sommerurlaub

Bevor wir jedoch direkt mit unseren Sommer-Tipps für St. Anton beginnen, möchten wir dir noch ein paar allgemeine Informationen an die Hand geben. Wichtigste Info gleich zu Beginn: Schon ab der ersten Übernachtung in der Region St. Anton am Arlberg erhältst du die „St. Anton Sommer-Karte“. Mit dieser Sommer-Karte kannst du nicht nur zahlreiche Attraktionen kostenlos oder mit Rabatt nutzen, sondern hast außerdem die Möglichkeit zwischen Landeck und St. Christoph gratis mit dem Bus zu fahren und sogar die St. Antoner Bergbahnen für einen Tag gratis zu nutzen. Der Umwelt zuliebe erhältst du mit dieser Karte auch noch Ermäßigungen auf die Tages- oder Halbtagesnutzung eines E-Bikes. Darüber hinaus können Sommerurlauber auch noch die St. Anton PREMIUM-Karte erwerben. Alle Vorteile und die Nutzungsbedingungen gibt’s hier >

Wandern St. Anton am Arlberg
Wandern in der einmalig schönen Natur der Tiroler Berge (© TVB St. Anton am Arlberg/ Foto: Patrick Bätz)

Wanderglück: schier grenzenlos von gemütlich bis hochalpin

Und das auf dem 300 Kilometer weiten Wanderwegenetz von St. Anton am Arlberg. Wanderer können die Tiroler Alpenwelt auf ausgiebigen Wandertouren erkunden und dabei die klare Bergluft in sich aufsaugen. Naturfreunde kommen am Rendl bei den „brennenden“ Hängen ins Staunen während wissbegierige Aktivurlauber ihre Sinne auf Senn’s WunderWanderWeg schärfen. Für alle Wanderer in St. Anton, die es bevorzugen in Begleitung unterwegs zu sein, bietet sich eine geführte Tour der Bergwanderschule Arlberg-Arena an (mit Sommer-Karte einmal pro Woche kostenlos). Soll die Tour dann doch länger werden, gibt es die Möglichkeit sich auf einen Fernwanderweg zu begeben, zum Beispiel auf den Adlerweg, die wohl spektakulärste Fernwanderroute Tirols. 

Fahrradfahren und (E-)Biken: Leidenschaft auf zwei Rädern

Nicht nur zu Fuß können Aktivurlauber die Berge rund um St. Anton am Arlberg für sich entdecken, gilt die Ferienregion in Tirol doch schon lange als beliebtes Reiseziel für Biker aller Art. (E-)MTB-Fans, Renn- und Genussradler - sie alle finden hier ihre Lieblingsroute. Insgesamt bietet St. Anton ein Streckennetz von 350 km ausgeschilderten und markierten Radwegen, die immer wieder den Blick auf einige der schönsten Hochtäler der Alpen freigeben. Für Rennradler bieten sich die herausfordernden Strecken zum Kaunertaler Gletscher, die reizvolle Silvretta-Hochalpenstraße oder die Dreipässefahrt zum Bregenzerwald und Bodensee an. (E-)MTB-Fans können seit dem Sommer 2020 auf der 20 km langen Strecke zur Heilbronner Hütte im Verwall radeln und diese Tour mit einer Fahrt ins Paznaun oder Montafon kombinieren. Familien mit (kleinen) Kindern sind am besten auf dem aussichtsreichen, durchgehend asphaltierten Stanzertaler Radweg zwischen St. Anton am Arlberg und Schnann aufgehoben.

Familienurlaub St. Anton
Familienspaß in der Ferienregion in und um St. Anton (© TVB St. Anton am Arlberg/ Foto: Patrick Bätz)

Familienurlaub mit Hase Hoppl

Der Sommer in St. Anton wird für keinen Urlauber langweilig oder stressig. Denn St. Anton am Arlberg gilt als eine familienfreundliche Ferienregion in Österreich. Hier gibt es Einiges zu erleben, von abwechslungsreichen Wandertouren wie dem Panoramaweg “Mutspuren” am Galzig bis hin zur Schatzsuche auf dem Rundweg in Schnann. Natürlich muss auch der, mit dem goldenen Innovationspreis für „Ideen und Natur“ sowie „Beste Kinderangebote“ ausgezeichnete, Senn’s WunderWanderWeg in unserem Blog Erwähnung finden. Zwischen aufregenden Familienerlebnissen können Eltern auch ein bisschen Zeit zu zweit verbringen, denn gemeinsam mit St. Antons kinderlieben Betreuern gehen die kleinsten Aktivurlauber auf Streifzug durch die Natur. Dabei werden die vier- bis sechzehnjährigen Kinder von Maskottchen Hase Hoppel auf den Pfaden begleitet und lernen allerhand Praktisches und Wissenswertes über ihr Urlaubsziel. Kurzum, ob groß oder klein, aktiv oder auf der Suche nach Entspannung - in St. Anton am Arlberg findet jedes Familienmitglied die passende Aktivität.

Gut zu wissen für den perfekten Sommerurlaub in St. Anton

  • Arlberger Bergbahnen: Zum schnelleren Gipfelglück geht es per Bergbahn hinauf auf Rendl, Gampen, Kapall, Galzig und die 2.811 Meter hohe Valluga, wo zahlreiche Tourenvarianten, urige Einkehrmöglichkeiten und fantastische Ausblicke auf Bergurlauber warten.
  • Schnell-Ladestationen für E-Bikes: Rad-Urlauber in St. Anton am Arlberg und dem Stanzertal können ihre müden, elektrischen Drahtesel an fünf Schnell-Ladestationen innerhalb von 20 Minuten auf bis zu 80 Prozent „volltanken“.
  • In den Sommerurlaub mit der Bahn: St. Anton am Arlberg in Tirol gilt als attraktives Ziel für Bahnreisende und ist eine sogenannte Railjet-Station. Pro Tag stoppen hier sieben Direktverbindungen aus Wien und Zürich und der Tourismusverband St. Anton am Arlberg betreibt den lokalen Bahnhofsschalter als Service-Center.

Dieser Indenbergen Blogartikel wurde in Zusammenarbeit mit St. Anton erstellt.