Die 5 besten Wanderorte für den Frühling

Die 5 besten Wanderorte für den Frühling

25. April 2018

von: Lena in Regionen

Wir sehnen ihn alle herbei: den Frühling. Viel zu lange dauert der Winter schon. Und damit einher geht das Vermissen von Wandern, Klettern und Bergsteigen. Schnee und alte Schneefelder machen die Berge im Winter zwar perfekt zum Skifahren und Langlaufen – Wanderer müssen allerdings pausieren, wenn es um Gipfeltouren und Klettersteige geht. Umso mehr steigt die Vorfreude, wenn es endlich warm genug ist und sich auch in den Alpen die ersten Frühlingsboten zeigen. IndenBergen hat für Sie fünf Wanderorte zusammengestellt, die sich bereits im Frühlingskleid zeigen.

1. Naturpark Puez-Geisler, Südtirol

Auf einer Fläche von 10.196 Hektar kann man im Naturpark Puez-Geisler in Lüsen den Frühling begrüßen. Auf die Besucher warten versteckt im Eisacktal bei Brixen endlich wieder blühende Almwiesen. Krokusse, Schusterschellen und Alpenglöckchen zeigen ihre Köpfchen und begeistern die Besucher, die für die erste Wanderung des Jahres die Schuhe geschnürt haben. Ausgedehnte Spaziergänge und Wandertouren können hier unternommen werden, gestärkt wird sich mit Südtiroler Spargel, Bärlauch und einem Frühlingswein aus der Region. Wer gerne mit dem Mountainbike unterwegs ist, sollte ab Mai die Schluchtentour befahren.

Südtirol Frühling
Grün, Grüner, Südtirol: Hier startet der Frühling schon im März © Südtirolerland.it

2. Salzkammergut-Berge, Österreich

Im Salzburger Land kann die ganze Familie den Frühling begrüßen. Denn hier startet der Almblumenweg auf der Postalm. Das ganze Postalmgebiet bei Abtenau im Tennengau bietet herrliches Wandervergnügen und viele Informationen rund um die Flora und Fauna. So kann man einiges über die Alpenvegetation lernen und die Frühlingsblüher hautnah bestaunen. Rundwege mit netter Einkehrmöglichkeit unterwegs bieten außerdem einen herrlichen Blick über die schneebedeckten Berge. Kultur-Fans machen einen Abstecher zur Burg Hohenwerfen im Salzburger Land, die auch als Ausflugsziel für Familien geeignet ist.

3. Tessin, Schweiz

In der italienischen Schweiz zieht der Frühling ziemlich früh im Jahr ein, weshalb sich das ganze Tessin wunderbar für Frühjahrstouren eignet. Die Tessiner Alpen ragen bis zu 3.400 Metern in die Höhe und sind wegen ihrer südlichen Lage schon früh zu besteigen. Die Sonne ist im Frühjahr schon intensiv, so dass Kastanien, Trauben, Mandeln und Feigen wachsen und man erste Touren rund um die Seen der Region machen kann. Rundtouren, Gipfelbegehungen sowie Mehrtageswanderungen locken Besucher und Aktive. Man kann sich auch auf die Spuren des Autors Hermann Hesses begeben, der in der Sonnenstube der Schweiz verweilte oder am Luganer See das erste Vorjahres-Eis genießen.

Erholung par excellence Fruehling
Mediterrane Temperaturen: Das Verzasca-Tal bietet im Frühling einen Vorgeschmack auf den Sommer. (Foto: Ticino.ch)

4. Südschwarzwald, Deutschland

Wer beim Schwarzwald nicht an Berge denkt, der sei eines besseren belehrt. Der rundliche Höhenzug Kaiserstuhl, ein Mittelgebirge in Baden-Württemberg überzeugt mit hervorragenden und anstrengenden Wanderungen. Und damit nicht genug, ist der Bergzug doch vom Wetter verwöhnt und bietet schon im Frühjahr die Möglichkeit bei ersten Sonnentagen viel Wandergenuss zu erfahren. Der Blick vom Kaiserstuhl reicht über die oberrheinische Tiefebene und bis nach Frankreich hinein. Kulinarisch verzaubern gute Weine, die auf den lockeren Hängen besonders gut gedeihen. Unser Tipp: Den Kaiserstuhlpfad bei Endingen ausprobieren.

Natur pur Südschwarzwald
Natur pur: Der Schwarzwald gehört zu den wärmsten Gebieten Deutschlands (Foto: Pixabay)

5. Elsass, Frankreich

Durch die Rheinebene vom Schwarzwald getrennt, überzeugt auch das Elsass alle Aktiven, die im Frühling nach schönen Orten suchen. Liebliche Täler und tiefe Wälder werden mit den ersten Sonnenstrahlen besonders lieblich. Ab Ostern blühen Anemonen und Schlüsselblumen und auch das Grün zeigt sich allerorts. Es gilt, sich in einem der schönen Winzerorte einzuquartieren und von dort Tagestouren zu unternehmen. Zum Beispiel den Albert-Schweizer-Rundweg in Gunsbach. Colmar am Fuß der Vogesen hingegen überzeugt kulinarisch und mit einer tollen Altstadt, die französisches Flair versprüht. Auch von hier starten viele Frühjahrstouren.

Zwischen Weinbergen und historischen Städten: Das Elsass überrascht im Frühling besonders © Tourisme en Alsace

Nach dem Frühling kommt der Sommer

Wer den Frühling kaum mehr abwarten kann, wird sich auch auf den Sommer freuen. Denn dann öffnen die ersten Hütten in den Alpen und der Schnee unterhalb von 2.000 Metern verschwindet. Man kann ab Mai die ersten Klettersteige begehen und seine ersten Gipfel besteigen. Und dafür noch nicht einmal weit fahren, denn sowohl das Allgäu, als auch Vorarlberg und Kärnten warten nur auf die ersten Sommergäste. Die kurzen Hosen und natürlich Sonnencreme gehören dann in jedes Gepäck und wir versprechen Ihnen, auf IndenBergen gibt es zahlreiche Tourenvorschläge für Sie.

Kommentar schreiben


Urlaub in den Bergen