10 besondere Alpen-Getränke, die Wanderer probieren sollten

10 besondere Alpen-Getränke, die Wanderer probieren sollten

4 Dezember 2021

von: Sarah in Wissen

Bei Wanderungen an warmen Sommertagen ist Durst fast allgegenwärtig und Wasser ist sicher die beste Möglichkeit, um hydriert zu bleiben. Aber es gibt natürlich auch die Getränke, die man eher auf einer Sonnenterrasse oder in einem Café genießt – nach einem langen und schönen Wandertag oder in der Mittagspause. Dafür gibt es in den Bergen besondere Alpen-Getränke, die Wanderer unbedingt probieren sollten. Schließlich schmeckt etwa hausgemachter Johannesbeer- oder Holundersaft mit Aussicht auf die Berge gleich noch viel besser. IndenBergen stellt zehn besondere Alpen-Getränke vor, die Wanderer lieben werden.

1. Almdudler

Almdudler ist wohl das bekannteste österreichische Getränk überhaupt. Es wird aus natürlich Kräutern und Aromen gemacht, enthält aber auch Zucker. Der Slogan lautet: "Wenn die kan Almdudler hab'n, geh' i wieder ham!". Echte Fans können da nur zustimmen!

Almdudler
Almdudler: Der Klassiker unter den Alpen-Getränken

2. Holunderblütensaft

Holunderblütensaft hat einen erfrischenden eigenen Geschmack und ist zudem auch noch gesund. Die Blüten des Fliederbaums werden mit Wasser, Zucker und Zitrone gekocht, wodurch ein Sirup entsteht. Dieser wird dann mit Mineralwasser aufgefüllt.

3. Radler

Radler kennt man natürlich auch in Deutschland und der Mix aus Limonade und Bier wird gerne in der Sonne im Biergarten getrunken. Durch den Mix aus 50 % Bier und 50 % Limonade enthält das Getränk 2 % Alkohol und ist ein herrlicher Durstlöscher bei einer Fahrradtour an einem sonnigen Tag.

Radler vor Bergpanorama
Erfrischend durch 50 Prozent Limonade - Radler

4. Hugo

Hugo ist ein herrlich erfrischendes Getränk auf der Basis von Prosecco, Fliederblütensirup, Mineralwasser und einigen Blättern Minze. Aber Vorsicht, so lecker das Getränk auch ist, in der Sonne zeigt es auch schnell seine Wirkung. Hugo kommt ursprünglich aus Südtirol und ist nun auch in den umliegenden Ländern bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

5. Apfelschorle

In den Alpen wird köstlicher Apfelsaft hergestellt und wenn dieser mit Mineralwasser gemischt wird, dann entsteht "Gespritzter Apfelsaft" oder auch Apfelschorle. Das Getränk ist lecker süß und hilft perfekt gegen den großen Durst. Der Zucker in dem Getränk gibt sofort neue Energie.

6. Skiwasser

Dieses Getränk klingt nach Winter und ist vielen sicher auch von der Skipiste bekannt, ist aber nicht nur auf die kalte Jahreszeit reduziert. Skiwasser ist nämlich auch im Sommer auf vielen Hütten zu finden. Offiziell ist es ein Mix aus Zitronensaft, Himbeersaft und Mineralwasser. Es muss aber offenbar noch eine geheime Zutat geben, denn Skiwasser schmeckt überall anders.

Skiwasser
Süß und klebrig - Skiwasser als beliebtes Alpen-Getränk

7. Aperol Spritz

Dieses Getränk ist mittlerweile auch in Deutschland immer mehr zu finden, nämlich Aperol Spritz. Hierbei handelt es sich um ein echtes Sommergetränk. Das Getränk basiert auf Aperol (dem italienischen Likör auf Basis von sauren Orangen, Rhababer und Cinchona), Prosecco, Mineralwasser und einer Orangenscheibe. Salute!

Aperol Spritz
Aperol Spritz ist auch eines der typischen Alpen-Getränke

8. Johannesbeersaft

Johannesbeersaft ist ein herrlich süßer Saft, der oftmals mit Leitungswasser oder Mineralwasser gemischt wird. In vielen Berghütten und Restaurants wird hausgemachter Saft serviert. Besondere Vorsicht gilt aber beim Trinken, denn die Flecken gehen aus heller Sommerkleidung kaum noch raus.

9. Weißbier

Nach einer langen Wanderung, Fahrradtour oder als Erfrischung an einem heißen Sommertag: ein Weißbier ist fast immer die richtige Wahl. Um Verwirrungen zu vermeiden, Weißbier und Weizen sind nicht das gleiche wie das belgische Witbier, denn die Zutaten sind anders. Weißbier hat die verschiedenen Sorten Hefeweizen, Dunkelweizen, Kristallweizen und Weizenboc: Prost!

10. Schnaps

Okay, dieses letzte Getränk ist vielleicht weniger für zwischendurch bei einer Wanderung gedacht, sondern eher für abends als Verdauungshilfe. Die Rede ist von Schnaps. In vielen Berghütten werden Wanderer mit einen Glas Schnaps begrüßt oder bekommen einen angeboten, wenn sie sich wieder auf den Weg machen. Ein kleiner Tipp: guter Schnaps wird nicht geext, sondern in kleinen Schlucken genossen.

Urlaub in den Bergen